Frankfurt initiiert internationale Wegweisbeschilderung

2005-02-24

Rechtzeitig zum Confederations Cup werden noch im Frühjahr an der Hauptwache die ersten beiden mehrsprachigen Stelen aufgestellt. Damit wird erstmals den Besuchern dieses sportlichen Großereignisses im Vorfeld der WM 2006 ein „Navigationssystem“ eröffnet, welches sie zu Sehenswürdigkeiten und Kultureinrichtungen in der Innenstadt und am Museumsufer führt. Initiiert von der IHK Frankfurt, die die Aufstellung der Stelen maßgeblich mitfinanziert, wurde die Aktion gemeinsam mit der Stadt Frankfurt sowie dem Kulturkomitee Frankfurt entwickelt und umgesetzt. Bislang fehlt der Stadt Frankfurt am Main ein einheitliches und international ausgerichtetes touristisches Wegweisungssystem für Fußgänger. Besonders an den wichtigsten Plätzen und Wegen in der Innenstadt kommt es immer wieder vor, dass Besucher „verzweifelt“ nach dem Weg zum Dom, Paulskirche, Römer, etc. fragen. Um auch ausländischen Besuchern zukünftig die Orientierung in der Stadt zu erleichtern, wurde von der IHK gemeinsam mit dem Kulturkomitee dieses neue Leitsystem auf den Weg gebracht. Die mit einer Karte, Richtungspfeilen, den wichtigsten deutsch-englischen Informationen zum Standort und zu den Sehenswürdigkeiten ausgestatteten Stelen werden gut erkennbar an allen wichtigen Plätzen und Fußwegen (Hauptwache, Römerberg, Konstablerwache, Paulsplatz, Opernplatz, Museumsufer) aufgestellt.

Informationen für die Presse: Annett Munterer
 

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488