Wichtiger Schritt für Luftverkehrsdrehscheibe

2006-10-24


Mit Erleichterung hat Dr. Joachim v. Harbou, Präsident der IHK Frankfurt am Main, die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs in Kassel zur Kenntnis genommen, die Klage des Chemiewerks Ticona abzuweisen. „Damit ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur Sicherung der Luftverkehrsdrehscheibe FrankfurtRheinMain getan“. Ticona hatte vor dem Hessischen Verwaltungsgerichtshof gegen die nordwestliche Abflugrouten vom Flughafen Frankfurt am Main geklagt.


Informationen für die Presse: Annett Munterer
 

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488