IHK-Vollversammlung tagt zukünftig öffentlich

2006-12-08


„Die Öffentlichkeit ist unser Partner, sie soll an unseren Debatten und Entscheidungen teilhaben. Wir stellen damit zusätzliche Transparenz her“, begründete Dr. Joachim v. Harbou, Präsident der IHK Frankfurt am Main, den Entschluss, die Vollversammlung künftig grundsätzlich öffentlich tagen zu lassen. Nur in Ausnahmefällen, zum Beispiel bei Personalangelegenheiten, soll die Öffentlichkeit ausgeschlossen werden können. Der Antrag wurde bei der gestrigen Sitzung der IHK-Vollversammlung mit großer Mehrheit angenommen. Matthias Gräßle, Hauptgeschäftsführer der IHK Frankfurt am Main, kommentierte: „Wir sind die erste Adresse in Wirtschaftsfragen, da können wir unsere Türen nicht geschlossen halten.“

Die nächsten Treffen der IHK-Vollversammlung finden am 21. März 2007 und 27. Juni 2007 jeweils ab 17 Uhr statt. Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da das Raumangebot begrenzt ist. Näheres zur Anmeldung und zur Tagesordnung ist ca. zehn Tage vor der Sitzung auf der Webseite der IHK Frankfurt am Main unter www.frankfurt-main.ihk.de abrufbar.


Informationen für die Presse: Annett Munterer
 

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488