Beste hessische Realschulen aus Hofheim und Königstein

19-09-2008
 
 
Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt gratuliert herzlich den Gewinnern des diesjährigen Schulpreises der IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen aus ihrem IHK-Bezirk: die Elisabethenschule in Hofheim hat bei den zentralen Abschlussprüfungen im Schuljahr 2007/2008 im Realschulbereich hessenweit am besten abgeschnitten; zu den besten zehn gehört außerdem die Königsteiner St.Angela-Schule. Sie wurden von der IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung mit Kultusminister Jürgen Banzer am Freitag in Frankfurt ausgezeichnet. Gemessen wurden die Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik und der 1. Fremdsprache.
 
Die Elisabethenschule Hofheim, die bereits 2006 als beste Schule im Bildungsgang Realschule von der IHK Arbeitsgemeinschaft ausgezeichnet worden war, erhielt als Anerkennung 2000 Euro von IHK-Hauptgeschäftsführer Matthias Gräßle. Die St. Angela-Schule erhielt eine Urkunde. „Sie haben mit Ihren Schülerinnen und Schülern hervorragende Leistungen gezeigt“, lobte Gräßle. „Wir wünschen Ihnen viele Nachahmer, so dass immer mehr Schülerinnen und Schüler von ihren Erfolgsideen profitieren können.“
 
Mit dem Schulpreis möchten die hessischen Industrie- und Handelskammern Leistung loben und zeigen, dass nicht die Schulform entscheidend für den Schulerfolg ist. Die IHK Frankfurt weist ihre Ausbildungsbetriebe regelmäßig auf die Ergebnislisten des Kultusministeriums zu den landesweiten Abschlussprüfungen hin. „Eltern sollten bei der Schulwahl nicht so sehr nach der Schulform fragen, sondern darauf achten, wie die Schule es schafft, ihre Abgänger in berufliche Ausbildungsplätze zu bringen!“
 
Alle Ergebnisse finden Sie hier.
 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488