IHK zeichnet die drei familienfreundlichsten Kitas aus

24.11.2008

„Berufstätige Eltern brauchen flexible Betreuungseinrichtungen, denn nur dann können sie die Anforderungen der Arbeitswelt und ihre Familie sinnvoll miteinander verbinden. Wir wollen mit unserer Prämierung das vorbildliche Engagement und die hohe Flexibilität der drei Einrichtungen würdigen“, sagte Dagmar Bollin-Flade, Vize-Präsidentin der IHK Frankfurt am Main, anlässlich der Preisverleihung.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist aus Sicht der IHK Frankfurt zu einem wichtigen Standortfaktor geworden. Mit Blick auf die demografische Entwicklung wird sie weiter an Bedeutung gewinnen. Zudem arbeitet etwa die Hälfte der Erwerbstätigen am Wochenende bzw. im Schichtdienst. Mit Blick auf die flexiblen Betreuungsangebote der drei ausgezeichneten Kitas erklärte Bollin-Flade: „Sie leisten einen entscheidenden Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Und dies ist keine Floskel, sondern wird durch die Konzepte mit Leben und Taten erfüllt. Das sind Beispiele, die hoffentlich Nachahmung finden und auch andere motivieren, sich den Aufgaben der heutigen Zeit zu stellen. Kitas müssen für die Kinderbetreuung zeitgemäße Konzepte anbieten, die sich am Wandel der Arbeitswelt und den Bedürfnissen der Beschäftigten und Unternehmen orientieren.“

Der Elternservice Bad Homburg e.V. hat von allen Kitas im IHK-Bezirk am besten abgeschnitten und belegt den mit 1.000 Euro dotierten 1. Platz. Mit seinen flexiblen Öffnungszeiten an Werktagen bis 20 Uhr und am Wochenende ist der Elternservice eine vorbildliche Einrichtung. Bei Krankheit von Kindern unterstützt der Elternservice Bad Homburg die Suche nach einer Tagesmutter, die das Kind zu Hause betreut, und auch bei Geschäftsreisen wird eine Übernachtbetreuung der Kinder angeboten. In der Ferienzeit hat der Elternservice die ganze Zeit geöffnet und unternimmt mit den Kindern im Alter von 0 bis 12 Jahren viele Ausflüge.

Den zweiten Platz belegt Kids Wallau. Kids Wallau ist ein PPP-Projekt zwischen der Stadt Hofheim und IKEA und überzeugt durch seine flexiblen Öffnungszeiten – auch nach 18 Uhr – für Kinder von 6 Monaten bis 6 Jahren. Pädagogisch zeigt sich Kids Wallau innovativ, beispielsweise durch den Toy-Talk, bei dem Kindern spielerisch Englisch beigebracht wird. Die Einrichtung erhielt von der IHK ein Preisgeld von 600 Euro.

Die evangelische Tagesstätte Sternenwelt aus Bergen-Enkheim kam auf Rang drei und bekam 400 Euro von der IHK. Die Kindertagesstätte unterstützt mit ihren flexiblen Öffnungszeiten von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr die Eltern, der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein Stück näher zu kommen. Aufgrund von Kooperationen mit vielen ortsansässigen Unternehmen und Vereinen wird die Betreuung der Kinder verbessert.

Für den IHK-Kita-Check wurden die Umfrageantworten von 225 Kinderbetreuungseinrichtungen im IHK-Bezirk ausgewertet und einige Kitas vor Ort begutachtet. Flexibilität der Öffnungszeiten und der Betreuungsangebote sind für die IHK Frankfurt die wesentlichen Gradmesser dafür, ob Kitas die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen. Darüber hinaus wurden das Angebot an Förderprogrammen, wie beispielsweise spezielle Angebote zur Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund, das frühe Heranführen an Fremdsprachen, die musikalische Früherziehung oder Experimente in „naturwissenschaftlich-technischen“ Bereichen, untersucht.

Die symbolische Scheckübergabe und Preisauszeichnung fand bei drei Vor-Ort-Terminen zusammen mit Vertretern aus den Kindertagesstätten und der Politik statt. In Bad Homburg beglückwünschte die Oberbürgermeisterin, Dr. Ursula Jungherr, den Elternservice Bad Homburg e.V. In Hofheim gratulierte die Bürgermeisterin Gisela Stang Kids Wallau, und in Frankfurt zeigte sich die Stadträtin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld erfreut über das gute Abschneiden der evangelischen Tagesstätte Sternenwelt.
 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488