Starke Präsenz US-amerikanischer Unternehmen

17.12.2008

FrankfurtRheinMain ist für amerikanische Unternehmen der Wirtschaftsstandort Nummer Eins in Deutschland. Wie eine gemeinsame Studie von IHK Frankfurt am Main, FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region, Stadt Frankfurt und Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH zur amerikanischen Business-Community in FrankfurtRheinMain zeigt, sind 827 Unternehmen aus den USA im IHK-Bezirk Frankfurt (Stadt Frankfurt, Hochtaunuskreis und Main-Taunus-Kreis) ansässig. Viele der hier angesiedelten US-amerikanischen Unternehmen haben in der Region FrankfurtRheinMain ihre Europa- oder Deutschlandzentrale. Von den 50 größten US-Unternehmen in Deutschland hat fast jedes dritte Unternehmen seinen Sitz in der Region. 

2.174 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte im IHK-Bezirk Frankfurt am Main kommen aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Gut drei Viertel der amerikanischen Beschäftigten arbeiten in Frankfurt, 235 im Main-Taunus-Kreis und 268 im Hochtaunuskreis. Neun von zehn amerikanischen Beschäftigten sind im Dienstleistungsbereich tätig. Die meisten von ihnen, 733 Beschäftigte, konzentrieren sich im Wirtschaftsbereich der unternehmensbezogenen Dienstleistungen und sind dort vor allem in der Datenverarbeitung sowie in der Rechts-, Steuer- und Unternehmensberatung tätig. Weitere Schwerpunkte bilden Verkehr und Nachrichtenübermittlung sowie das Kredit- und Versicherungsgewerbe.

Mit einem Anteil von fast 34 Prozent bildet der Dienstleistungsbereich den Schwerpunkt der US-Unternehmen in der Region. Zweitstärkste Gruppe ist der Handel mit 17,2 Prozent, gefolgt von IT-Unternehmen und Unternehmen der Finanzbranche. Fünf Prozent sind Industrieunternehmen.

Amerikanische Unternehmen mit Interesse an der Region finden im In- und Ausland kompetente Ansprechpartner für ihre Anliegen. Die Industrie- und Handelskammern beraten zusammen mit den Auslandshandelskammern amerikanische Unternehmen in allen Fragen der Ansiedlung in Deutschland und FrankfurtRheinMain. Die Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH unterstützt amerikanische Unternehmen sowohl bei der Unternehmensgründung als auch bei Aufenthaltserlaubnissen und Fragen zum deutschen Steuer- und Arbeitsrecht. Die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region unterhält seit dem Herbst 2008 ein eigenes Repräsentanzbüro in Chicago. Auf Messen, in Seminaren und im direkten Gespräch mit Unternehmen wirbt sie gezielt für den Investitionsstandort FrankfurtRheinMain und begleitet ansiedlungswillige Unternehmen in allen Bereichen auf ihrem Weg nach Deutschland.

Die Untersuchung zur amerikanischen Business-Community in FrankfurtRheinMain fügt sich in eine Studienreihe zu ausländischen Unternehmen im IHK-Bezirk Frankfurt und informiert sowohl über amerikanische Unternehmen und Einwohner als auch über regionale Angebote für Einwohner, Geschäftsleute und Investoren aus den USA.

Die Studie ist in Deutsch und Englisch erschienen. Sie kann im Internet unter
heruntergeladen werden.
 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488