IHK Frankfurt: Gute Gründe für Bahn-Logistikzentrale in Frankfurt

25.08.2009

Die IHK Frankfurt am Main sieht gute Gründe für die Einrichtung einer Zentralverwaltung der Logistiksparte der Deutsche Bahn AG in Frankfurt am Main. "Mit Frankfurt als der zentralen Schnittstelle aller wesentlichen Verkehrsträger – Flughafen, Straße, Schiene und Wasser – ist dies der geeignete Standort für die von der Bahn geplante Zusammenlegung der Logistik-Verwaltung", sagte IHK-Hauptgeschäftsführer Matthias Gräßle. Frankfurt habe alle Standortvorteile für einen national und international agierenden Logistik-Konzern wie die Bahn. "Wir hoffen, dass die Verwaltung der Stadt das jetzt erforderliche Verhandlungsgeschick beweist und es der Bahn ermöglicht, ihre Logistikzentrale wieder an einem europäischen Verkehrsknoten anzusiedeln."

Die Überlegungen der Bahn zur Zusammenfassung ihrer Logistikzentrale sieht Gräßle in Verbindung mit dem geplanten Bau des "House of Logistics" am Flughafen. "Frankfurt hat damit eine wesentliche Voraussetzung für die Ansiedlung einer Logistikzentrale der Bahn auf den Weg gebracht." Im Übrigen würde die Bahn mit der Fokussierung auf Frankfurt wieder an ihre Unternehmensgeschichte anknüpfen. Die Hauptverwaltung der Bahn war bis zum Umzug nach Berlin nach der Wiedervereinigung hier beheimatet.
 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488