Ausstellungseröffnung: Chinesische Comics in der IHK Frankfurt

05.10.2009

Ob als "Gelbe Gefahr" gefürchtet oder als Helden des Kung-Fu verehrt, Chinesen bevölkern europäische Comics in großem Ausmaß. Am 9. Oktober eröffnet die Ausstellung "Kung-Fu, Drachen, Abenteuer", die das Chinabild des europäischen Comics zeigt.

Das Comic-Bild von China ist widersprüchlich: manche Vorstellungen können auf Marco Polo, andere auf das Zeitalter der Aufklärung zurückgeführt werden, wieder andere stammen aus dem kalten Krieg. Manchmal allerdings darf auch über sie gelacht werden. Davon können sich Comicbegeisterte in der Ausstellung, die vom 9. Oktober bis 2. November in der IHK Frankfurt am Main gezeigt wird, überzeugen. Über viele Jahre hinweg sammelte der Erlanger Sinologe Prof. Dr. Michael Lackner europäische Comics mit chinesischen Motiven, die er nun erstmals in Frankfurt am Main präsentiert. 

Am 9. Oktober um 18 Uhr werden Prof. Lackner gemeinsam mit Matthias Gräßle, Hauptgeschäftsführer der IHK Frankfurt am Main, und den beiden Organisationspartnern Prof. Dr. Iwo Amelung, China-Institut an der Goethe Universität Frankfurt am Main, und Prof. Dr. Dorothea Wippermann, Konfuzius Institut Frankfurt am Main, die Ausstellung in der IHK Frankfurt eröffnen.
Die Ausstellung steht im Zusammenhang mit dem verstärkten Bemühen der IHK Frankfurt um die deutsch-chinesischen Wirtschaftsbeziehungen. Mit zahlreichen Veranstaltungen, individueller Beratung und dem 2007 errichteten China Competence Center bietet die IHK ein umfassendes Angebot rund um das Thema Geschäftschancen in China.

Anmeldungen zur Ausstellungseröffnung richten Sie bitte an Mirjam Tröster, m.troester@em.uni-frankfurt.de.
 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488