DIHK-Präsident zeichnet bundesbeste Auszubildende aus dem Kammerbezirk der IHK Frankfurt aus

09.12.2009

Die herausragenden Leistungen der bundesweit besten IHK-Auszubildenden zeichnete Montag Abend DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann im Palais am Funkturm in Berlin aus. Unter den 202 besten Absolventen wurden acht Auszubildende aus dem Bezirk der IHK Frankfurt am Main geehrt.

"Die ausgezeichneten Auszubildenden können stolz auf sich sein. Von 300.000 Absolventen aus den Berufen von Industrie und Handel sind sie es, die 2009 bundesweit am besten abgeschnitten haben", sagte Driftmann. Acht der Absolventen stammen aus dem Kammerbezirk der IHK Frankfurt am Main. Hessenweit wurden 24 Auszubildende für ihre herausragenden Leistungen mit einer Urkunde und einem Pokal geehrt. Mit der Würdigung der sehr guten Leistungen machte Driftmann gleichzeitig deutlich, dass die jungen Fachkräfte eine der wichtigsten Voraussetzungen für die künftige Gestaltung der Gesellschaft sind. Bundespräsident Horst Köhler verwies bei seiner Begrüßungsrede darauf, dass Mitarbeiter während des gesamten Erwerbslebens gefördert werden müssen, beispielsweise durch Weiterbildungsangebote.

Mit 99 Punkten in der Abschlussprüfung zur Luftverkehrskauffrau bzw. zur Immobilienkauffrau erreichten Richa Bhasin und Miriam Lofi die Spitzenpositionen unter dem achtköpfigen Besten-Team im Kammerbezirk Frankfurt. Weitere ausgezeichnete Auszubildende waren Andreas Schmidt, Fluggerätemechaniker, Manuel Wagner, Rohrleitungsbauer, Sunir Akbari, Verfahrensmechaniker, Torsten Klement, Chemielaborjungwerker sowie Sabrina Rein und Markus Plinski, beide Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste.


(V. l. n. r. Richa Bhasin, Miriam Lofi, Sabrina Rein, Marcus Plinski, Manuel Wagner, Torsten Klement)
 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488