Mit viel Schwung in die Existenzgründung

18.3.2010

Beraten und unterstützen – dies sind die wichtigsten Maßnahmen, um Existenzgründern den erfolgreichen Weg in die Selbstständigkeit zu ermöglichen. Für all jene, die sich bereits mit einer konkreten Gründungsidee tragen, war die Existenzgründermesse „Aufschwung“ eine gute Informationsplattform. „Unsere Berater informierten auch in diesem Jahr über Finanzierungs- und Förderangebote und gaben Tipps wie ein junges Unternehmen erfolgreich ausgebaut werden kann“, sagte Michael Höppner, stellvertretender Geschäftsführer bei der IHK Frankfurt am Main.


„Da eine solide Finanzierung das A und O einer erfolgreichen Selbstständigkeit ist, empfehlen wir jedem Gründer, Beratungsangebote, wie sie die ‚Messe Aufschwung’ bietet, wahrzunehmen“, sagte Höppner. Darüber hinaus böten aber auch zahlreiche Einrichtungen fernab der Messe gute Anlaufstellen für Existenzgründer. So bietet beispielsweise die IHK Frankfurt in Zusammenarbeit mit der WIBank einmal im Monat einen Finanzierungssprechtag an. Ziel des Angebots sei es, die Finanzierung von Gründern möglichst schon im ersten Durchgang bis zur Entscheidungsreife zu bringen, sodass Start-ups ihre Kreditverhandlungen mit den Banken zügig zu Ende führen könnten.

Außer der IHK Frankfurt am Main waren auch die IHK-Innovationsberatung Hessen, das BIEG Hessen und die Wirtschaftsjunioren bei der IHK Frankfurt auf der Messe präsent.
 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488