Angehende Mediengestalter wissen, worauf es ankommt

23.6.2010

Dass jede Sekunde zählt, wissen nicht nur die Rettungsdienste, sondern auch die hessischen Mediengestalter Bild und Ton, die gestern Abend ihre Abschlussarbeiten vor 100 Teilnehmern in der IHK Frankfurt am Main präsentierten. Unter dem Motto "Jede Sekunde zählt" kreierten die hessenweit 31 Absolventen der Landesfachklasse der Werner-von-Siemens-Schule ihre Vierminüter-Filme, die Teil der Abschlussprüfung zum Beruf Mediengestalter Bild und Ton sind.

"Mit der Präsentation der Abschlussarbeiten würdigen wir die Prüfungsleistung der Absolventen", sagt Dr. Brigitte Scheuerle, Geschäftsführerin Aus- und Weiterbildung bei der IHK Frankfurt am Main. Die Vorstellung der Abschlussarbeiten vor Vertretern der Ausbildungsunternehmen, vor ehrenamtlichen Prüfern sowie Familie, Freunden und Bekannten sei eine gute Möglichkeit für die angehenden Mediengestalter zu zeigen, was sie während ihrer dreijährigen Ausbildung gelernt haben.

Wie kreativ die Absolventen mit dem diesjährigen Motto „Jede Sekunde zählt“ umgingen, zeigt sich an den Titeln der Abschlussarbeiten, die von "Vorstellungsgespräch" über "Zeit kann Leben retten" bis hin zu "60 Sekunden Liebe" reichten. Ihre Abschlusszeugnisse erhalten die Absolventen beim 6. IHK-Zeugnistag, der am 3. Juli auf dem Börsenplatz und in den Räumen der IHK Frankfurt am Main stattfindet.

Hessenweit werden jährlich 40 bis 50 Mediengestalter Bild und Ton ausgebildet, die den theoretischen Teil ihrer Ausbildung in der Frankfurter Werner-von-Siemens-Schule absolvieren. Die Ausbildung, die dazu qualifiziert Bild- und Tonaufzeichnungen zu bearbeiten sowie bei Live-Übertragungen Bild- und Tonmischungen vorzunehmen, wird in Hessen seit 1996 angeboten. Mehr Informationen zum Berufsbild Mediengestalter Bild und Ton sowie zum Zeugnistag gibt’s im Internet unter www.frankfurt-main.ihk.de bzw. www.zeugnistag.de
 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488