Gute Stimmung der Unternehmer zeigt sich beim 9. Mittelstandstag

29.10.2010


„Der Mittelstand im IHK Bezirk Frankfurt am Main befindet sich in einer höchst erfreulichen wirtschaftlichen Situation“, sagte Dr. Mathias Müller, Präsident der IHK Frankfurt am Main, anlässlich der heutigen Eröffnung des 9. Mittelstandstags FrankfurtRheinMain. Dank seiner traditionelle Stärke habe sich der Mittelstand auch in der Krise als Erfolgsmodell erwiesen. Als einen wichtigen Faktor hierfür nannte Dr. Müller die flexiblen Beschäftigungsregelungen während des wirtschaftlichen Abschwungs. Ihnen sei es zu verdanken, dass die Unternehmen ihre Mitarbeiter halten konnten, die sie nun im Aufschwung wieder dringend benötigten.

 

Neben der derzeitigen konjunkturellen Lage sprach Dr. Müller über die entscheidenden Qualitätsfaktoren des Standortes Hessen. Zu diesen gehörten ohne Zweifel die Qualifizierung der Fachkräfte sowie die Stärken der Metropolregion FrankfurtRheinMain. Gleichzeitig wies Dr. Müller darauf hin, dass dieser Status quo nicht ohne weiteres Bestand habe: „Dass wir an der Spitze bleiben, daran müssen wir immer wieder arbeiten.“ Als einen Risikofaktor nannte er den demografischen Wandel und den mit ihm einhergehenden Fachkräftemangel. Auch die Weiterentwicklung der Metropolregion FrankfurtRheinMain sehe er als einen wichtigen Faktor der Zukunftssicherung für Unternehmen in der Region an. Hierfür biete die IHK dem hessischen Mittelstand tatkräftige Unterstützung. „Ich versichere Ihnen, dass die IHK mit großem Engagement die Interessen ihrer Mitgliedsunternehmen in der Region nachhaltig und nachdrücklich vertreten wird.

 

Im Fokus des Mittelstandstags standen Finanzierungsfragen, Risikomanagement, Unternehmensnachfolge, Unternehmenskauf und -verkauf, betriebliche Altersvorsorge und soziale Verantwortung von Unternehmen sowie aktuelle PR- und Marketingthemen. Mehr als 1000 Besucher und damit 25 Prozent mehr als im Vorjahr, tauschten sich über mittelstandsrelevante Themen in 20 Plena und Foren mit regionalen Wirtschaftsexperten aus.  

 

Der 9. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain war außerdem das Podium zur Verleihung des Unternehmerpreises „Fokus für Exzellenz 2010“. In diesem Jahr fiel die Wahl der Jury auf Stefan Messer, Geschäftsführer und Eigentümer der Messer Group GmbH in Sulzbach im Taunus. Dieter Posch, Hessischer Wirtschaftsminister, machte während der Preisverleihung auf die Bedeutung von Familienunternehmen aufmerksam, zu der auch der Industriegasehersteller   Messer gehört. In seiner Dankesrede verwies Stefan Messer darauf, dass ein solcher Erfolg immer auch der Verdienst eines engagierten und loyalen Teams sei. Zudem trage das 100%-ige Familienunternehmen zum Erfolg der Messergruppe bei.

 

Mit dem Unternehmerpreis werden Unternehmer ausgezeichnet, die nachhaltig im Umgang mit Menschen, Prozessen und Produkten handeln und Unternehmertum mit hoher Integrität und freiheitlichen Prinzipien realisieren. Der „Fokus für Exzellenz“-Preis wird jährlich vom Unternehmerverband Liberaler Mittelstand Hessen e.V. verliehen.

 

Der Mittelstandstag FrankfurtRheinMain wird von der IHK Frankfurt, dem IHK-Forum Rhein-Main und dem Konferenzveranstalter ConVent Kongresse veranstaltet. Er hat sich als Plattform für den Erfahrungsaustausch unter mittelständischen Unternehmern aus der Region etabliert. Der 10. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain findet nächstes am 27. Oktober 2011 in der IHK Frankfurt am Main statt.
 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488