Untersuchung zu Partizipativer Preisbildung: IHK-Dissertationspreis 2010 an Dr. Ju-Young Kim verliehen

24.11.2010

Dr. Ju-Young Kim wurde am Dienstag mit dem Dissertationspreis der IHK Frankfurt am Main ausgezeichnet. Der alljährlich verliehene Preis für hervorragende Doktorarbeiten im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften würdigt in diesem Jahr die Arbeit „Innovationen im Pricing“, die an der Goethe-Universität entstanden ist.

Dr. Mathias Müller, Präsident der IHK Frankfurt am Main, überreichte den Preis und lobte die gute Kooperation von Goethe-Universität und IHK Frankfurt. „Die mit dem IHK-Dissertationspreis ausgezeichnete Arbeit ist ein hervorragendes Beispiel, wie Innovationen in Unternehmen durch wissenschaftliche Untersuchungen optimiert werden können “, sagte Dr. Müller.

Dr. Kim hat an der Goethe-Universität Frankfurt am Main Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing studiert und promovierte bei Prof. Dr. Martin Natter, Inhaber der Hans-Strothoff-Stiftungsprofessur für Betriebswirtschaftslehre. In ihrer Arbeit, die sie mit „summa cum laude“ abgeschlossen hat, beschäftigte sie sich mit den verschiedenen Preismechanismen „Pay-What-You-Want“ und „Entertainment-Shopping-Auktionen“. Dr. Kim untersuchte die Verwendung der beiden Preissysteme in der Praxis, um daraus wegweisende Implikationen für Anbieter abzuleiten. Da beide Preismechanismen bislang keine wissenschaftliche Berücksichtigung fanden, leistet die Dissertation einen neuen Beitrag zur Literatur der partizipativen Preisbildung.

Der mit 6.000 Euro dotierte Dissertationspreis der IHK Frankfurt am Main würdigt seit 1965 hervorragende Dissertationen, die dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt vorgelegt wurden.

Die Preisverleihung fand im Rahmen des 37. Kammerkonzerts der IHK Frankfurt mit Studierenden der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main statt. Das Trompeten-Ensemble Maljo-Trio interpretierte Werke u.a. von Beethoven, Mozart, Bach und Gershwin.

 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488