Bundesweite Super-Azubis: Fünf kommen aus Frankfurt

13.12.2010

Die Prognosen zum Fachkräftemangel zeigen es deutlich: mehr noch als akademische Kräfte werden demnächst berufliche Fachkräfte Mangelware sein. Daher sorgen die IHK-Unternehmen in der Region mit hervorragender Ausbildungsqualität vor. Das Ergebnis zeigte sich heute Abend in Berlin: Denn fünf der 213 deutschlandweit besten Absolventen der bundeseinheitlichen IHK-Abschlussprüfungen kommen aus Frankfurt. Sie alle wurden von DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann und Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Unter den drei besten Absolventen mit einer Punktzahl von 100 ist Karoline Nawrath, Kauffrau im Einzelhandel.

Sie sind die Super-Azubis 2010 - und das bei weit mehr als 300.000 Prüfungsabsolventen aus Industrie, Handel und Dienstleistung", sagte Driftmann. Die Auszubildenden seien zugleich die Vorbilder von morgen. Daher rief Driftmann den Absolventen zu: „Nutzen Sie diesen Rückenwind." In seiner Begrüßungsrede unterstrich der DIHK-Präsident darüber hinaus den im Oktober verlängerten Ausbildungspakt. Neben den bisherigen Partnern seien jetzt auch die Kultusministerkonferenz und die Integrationsbeauftragte dabei. „Das stellt unsere gemeinsame Arbeit auf eine breitere Basis – im Interesse der Jugendlichen und im Interesse der Unternehmen." Bundesministerin von der Leyen machte deutlich, dass den Absolventen - dank ihrer hervorragenden Leistungen - alle Türen offen ständen. Sie appellierte zugleich an die Jugendlichen, andere an die Hand zu nehmen, denen das Lernen nicht so leicht fällt.

Neben Karoline Nawrath, Kauffrau im Einzelhandel, wurden aus dem Bezirk der IHK Frankfurt am Main Patrik Neise, Luftverkehrskaufmann, Jaana Trebesius, Kauffrau für Tourismus und Freizeit, Kai Bräunig, Hotelkaufmann, und Martin Mund, Investmentfondskaufmann, für ihre Leistungen geehrt. Unter den 213 Besten waren in diesem Jahr 135 junge Männer und 78 Frauen.

 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488