GAMEplaces BUSINESS & LEGAL 2011: Business-Frühstücksreihe zu relevanten Rechtsthemen der Gamebranche geht in dritte Runde

17.2.2011

Ab dem 9. März 2011 geht GAMEplaces BUSINESS & LEGAL in die dritte Runde. Einmal mehr thematisiert die Business-Frühstücksreihe branchenspezifische Rechtsfragen und beleuchtet Fragen des beruflichen Alltags anhand ausgewählter Praxisbeispiele. Die insgesamt zehn Veranstaltungen, darunter zwei Specials zur Musik- und zur Buchmesse, finden in der IHK Frankfurt statt. Die Vorträge richten sich primär an Führungskräfte aus der Game- und Medienbranche, die ihr theoretisches und praktisches Wissen vertiefen möchten. Zum Auftakt des neuen Zyklus gibt Guido Hettinger (Brehm & v. Moers) in seinem Vortrag 'Die IP' einen systematischen Überblick über die urheber- und medienrechtlichen Grundlagen bei der Entwicklung von Games.

Mit der zunehmenden Professionalisierung der Branche wachse auch das Interesse an speziellen Informationsangeboten, so Manuela Schiffner, Leiterin des Kompetenzzentrums Kreativwirtschaft bei der Wirtschaftsförderung Frankfurt. Aufgrund der zahlreichen Nachfragen werden die regelmäßigen Termine wieder aufgenommen, die Aufnahme neuer Themen ist in Planung.

Über GAMEplaces: GAMEplaces ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH, der Branchenvereinigung gamearea-FRM e.V. sowie des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU), unterstützt von Hessen-IT. Mit ihrer im April 2006 ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe wollen die Initiatoren für die Thematik 'Games & Gaming' sensibilisieren. Brancheninterne und -übergreifende Netzwerke sollen gefördert und gestärkt werden. Eine erste konzeptionelle Erweiterung erfuhr GAMEplaces 2007 durch die eintägige Fachkonferenz 'GAMEplaces International'. 2008 kam mit GAMEplaces BUSINESS & LEGAL eine weitere hinzu; Partner der Business-Frühstücksreihe ist die IHK Frankfurt am Main. Mehr Informationen über GAMEplaces finden Sie auf www.gameplaces.de.

 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488