1400 IHK-Prüfer neu berufen

15. 09. 2011

 

Zum 1. Oktober 2011 werden bei der IHK Frankfurt 1400 Prüfer neu berufen. "Eine gute Ausbildung braucht einen guten Abschluss. Die gewerblichen Unternehmen stellen diese Vielzahl von Fachleuten aus dem Berufsalltag, damit eine qualifizierte Prüfung in den 128 Berufen möglich ist, die wir als IHK prüfen", sagte Dr. Roland Gerschermann, Vizepräsident der IHK Frankfurt am Main, anlässlich einer Feier zur Verabschiedung von 88 ausscheidenden Prüfern in Frankfurt. "Ein führender Industrie- und Dienstleistungstandort wie FrankfurtRheinMain braucht Fachkräfte auf höchstem Leistungsniveau. Dies lässt sich nur sichern durch den Einsatz von Fachleuten mit tiefer Erfahrung im jeweiligen Beruf. Die Tatsache, dass die IHKs dies seit Jahrzehnten auf ehrenamtlicher Basis organisieren, ist einer der wesentlichen Vorteile der wirtschaftlichen Selbstverwaltung."

 

Im Durchschnitt waren die ausscheidenden Prüfer 26 Jahre für die IHK Frankfurt im Einsatz. Bei den vielen Neuordnungen der Prüfungen, die sich immer wieder aus der Entwicklung neuer Berufsbilder ergeben, haben die Prüfer mitgewirkt. "Nicht zuletzt wird durch die Beachtung der IHK-weiten Prüfungsstandards gewährleistet, dass die Qualität der Berufsbildung für alle Unternehmen einheitlich ist und dass sich die Absolventen mit ihrem Abschluss bundesweit bewerben können", ergänzte Dr. Gerschermann.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488