Weiterentwicklung der Metropolregion erfordert Kooperation

02.12.2011

 

 

„Für die Weiterentwicklung der Metropolregion FrankfurtRheinMain erwartet die Wirtschaft künftig mehr Kooperationsbereitschaft und den Willen zur Zusammenarbeit unter den Beteiligten“, sagte Dr. Mathias Müller, Präsident der IHK Frankfurt am Main, zur Eröffnung des Symposiums Wirtschaftsmetropolregion FrankfurtRheinMain heute in der IHK Frankfurt am Main. Mit dem neuen Metropolengesetz sei in diesem Jahr eine neue Grundlage für die regionale Zusammenarbeit geschaffen worden, und diese Grundlage müsse nun zügig genutzt werden.

 

Zu den positiven Entwicklungen der Metropolregion in diesem Jahr zählte Dr. Müller die im Oktober eröffnete Repräsentanz der Metropolregion in Brüssel sowie den Entschluss, ein Haus der Region zu schaffen. „Das Haus der Region setzt ein kraftvolles Signal nach innen und außen. Es zeigt: Wir gehören zusammen“, sagte Dr. Müller. Zudem betonte er, dass die Herausforderung darin liege, eine gemeinsame Strategie für die Region zu entwickeln. Da die Zusammenarbeit der Region auf dem Prinzip der Freiwilligkeit beruhe, sei dafür ein großes Maß an Vertrauen und Respekt notwendig. „Das erfordert an der einen oder anderen Stelle auch mal die Zurücknahme der eigenen Interessen. Das Denken in Kategorien einzelner Parteifarben und Gebietskörperschaften wird den Anforderungen der Unternehmen an gute Standortbedingungen nicht mehr gerecht“, unterstrich Dr. Müller.

 

Auf die guten Standortbedingungen der Region machte auch Stefan Messer, IHK-Vizepräsident und Vorsitzender der Geschäftsführung der Messer Group, aufmerksam. Die hohe Lebensqualität, die kulturelle Vielfalt, die Verkehrsdrehscheibe Flughafen sowie nahe gelegene Erholungsgebiete, wie der Taunus und der Rheingau, seien eindeutige Pluspunkte der Region. Sie sorgten dafür, dass sich Unternehmen, aber auch Fachkräfte hier ansiedelten.

 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488