IHK Frankfurt am Main zeichnet Fachhochschulabsolventen aus

08.02.2012

 

Am gestrigen Dienstag wurden im Rahmen der 15. Hans-Messer-Lecture zwei Absolventen der Fachhochschule Frankfurt am Main für ihre besonderen Studienleistungen mit dem Hans-Messer-Preis 2011 ausgezeichnet. Dr. Mathias Müller, Präsident der IHK Frankfurt am Main, würdigte bei der Preisübergabe die hervorragenden Studienleistungen der Preisträger. „Die IHK will mit diesem Preis die guten Kontakte und die Zusammenarbeit zwischen Fachhochschule und Wirtschaft weiter vertiefen“, erklärte Dr. Müller in seiner Ansprache.

 

Ausgezeichnet wurde Maya Bach, vormals Maija Bachschiewa, Bachelor-Absolventin im Studiengang Betriebswirtschaft. Ihre Abschlussarbeit mit dem Titel „Aktuelle Entwicklung des Bezugsrechtshandels: Möglichkeiten und Grenzen“ im Fachbereich Wirtschaft und Recht der Fachhochschule Frankfurt schloss sie mit der Bestnote 1,0 und ihr Studium mit einer Gesamtnote von 1,77 ab.

 

Der Preis ging ebenfalls an Daniel Radouan, Master-Absolvent im Fachbereich Informatik und Ingenieurwissenschaften. Sein Master-Studium der „Produktion und Automobiltechnik“ schloss er mit einer Gesamtnote von 1,5 ab. In seiner Arbeit setzte er sich mit der „Komponentenintegration und Qualifikation von Beschleunigungssensoren“ auseinander, für die er die Bestnote 1,0 erhielt.

 

Der Hans-Messer-Preis wird zu Ehren des langjährigen IHK-Präsidenten Dr. Hans Messer durch die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main vergeben. Das Preisgeld in Höhe von insgesamt 6.000 Euro wird zu gleichen Teilen zwischen den Preisträgern aufgeteilt.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488