So sehen Sieger aus – 7 Frankfurter Bundesbeste in der 7. Nationalen Bestenehrung 2012

11.12.2012

 

Qualität wird groß geschrieben in der ausbildenden Wirtschaft im IHK Bezirk Frankfurt am Main. Im Prüfungsjahr 2012 stellt sie insgesamt 7 Bundessieger in verschiedenen Berufen. Von den circa 300.000 Prüfungsteilnehmern, die jährlich eine Abschlussprüfung in den Ausbildungsberufen von Industrie und Handel absolvieren, waren sie im Jahr 2012 in ihren jeweiligen Berufen bundesweit die Besten.

Am 10.12.2012 haben sie ihre Spitzenleistung zusammen mit etwa 210 weiteren Bundessiegern aus ganz Deutschland im Maritim Hotel in Berlin gebührend gefeiert. 1000 Gäste nahmen an dem Festakt teil, bei dem, neben dem DIHK Präsidenten Hans Heinrich Driftmann, der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, die die Festrede gehalten hat. Für die kurzweilige Moderation sorgte Barbara Schöneberger.

Neben der sicher bleibenden Erinnerung an diesen Tag, der Urkunde und dem Pokal, haben die Absolventen die Möglichkeit, ein Stipendium über die IHK Frankfurt am Main in Anspruch zu nehmen. Voraussetzung dafür ist, dass sie höchstens 25 Jahre alt und weiter im Beruf tätig sind. Bis zu 6000 € können sie dann für Fortbildungsmaßnahmen in Anspruch nehmen. Ein weiterer Schritt in Richtung Karriere mit Lehre.

Und hier sind die Bundesbesten der IHK Frankfurt am Main:

Bei  der Firma STRABAG Property & Services GmbH wurde Florian Lange zum  Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme ausgebildet.

Janina Gimbel hat sich bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PriceWaterhouseCoopers AG zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste qualifiziert und den Bundessieg geholt.

Auch Nico Lißmann, der bei den LSG Sky Chefs  seine Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie mit Exzellenz abschloss, freute sich über den Abstecher nach Berlin.

Dass der Hessische Rundfunk neben seiner Medienkompetenz auch sehr gut ausbildet, beweist die Leistung von Caroline Siegner, die dort Film- und Videoeditorin gelernt hat.

Für Patricia Rein sind Frauen in technischen Berufen nichts besonderes. Und dass sie dort auch Spitzenleistungen erbringen können zeigte sie mit ihrem Prüfungsergebnis als Fluggerätmechanikerin bei der Lufthansa Technik AG.

Dass eine fundierte duale Ausbildung ein gutes Investment in die eigene Zukunft ist, hat auch Christoph Gebhardt gedacht. Er hat sich bei der DekaBank Deutsche Girozentrale zum besten Investmentfondskaufmann Deutschlands qualifiziert.

Keine Angst vor großen Tieren darf Martin Rödl haben, denn er ist Tierpfleger. Im Frankfurter Zoo hat die Ausbildung eigener Fachkräfte Tradition und dies immer sehr erfolgreich.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488