Kandidaten für die IHK-Vollversammlungswahl 2014

08.10.2013

 

Die rund 100.000 Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main wählen in vier Monaten eine neue Vollversammlung. Für die 89 Sitze im „Parlament der Wirtschaft“ haben sich 147 Kandidaten aufstellen lassen. „Das Interesse an der ehrenamtlichen Mitarbeit in der IHK ist erfreulich groß“, sagt Günter Huss, Vorsitzender des Wahlausschusses der IHK Frankfurt am Main.

 

Von den jetzigen 89 Mitgliedern der Vollversammlung haben sich 72 wieder zur Wahl gestellt. Unter den Kandidaten sind 26 weiblich, der jüngste Kandidat ist 24 Jahre, der älteste 75 Jahre.

Die Vollversammlung ist unterteilt in zwölf Wahlgruppen; diese Wahlgruppen bilden die Bedeutung der darin zusammengefassten Wirtschaftszweige im IHK-Bezirk zahlenmäßig ab.

Die Wahl findet als Briefwahl vom 22. Januar bis 18. Februar 2014 statt. Vor Beginn der Wahlfrist im Januar werden die IHK-Mitglieder in der Stadt Frankfurt sowie den Kreisen Hochtaunus und Main-Taunus (außer Hochheim) die Wahlunterlagen per Post erhalten. Die neue fünfjährige Amtsperiode beginnt am 1. April 2014.


Die Kandidatenliste für die Wahl zur IHK-Vollversammlung ist online abrufbar unter http://www.frankfurt-main.ihk.de/ihk-wahl/bekanntmachungen/2/index.html


 

 

Ansprechpartner

Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488