Ab Mittwoch läuft Wahl zur neuen IHK-Vollversammlung - 147 Unternehmerinnen und Unternehmer bewerben sich um 89 Sitze

20.01.2014

 

Rund 100.000 Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammer Frankfurt sind aufgerufen, in der Zeit von 22. Januar bis 18. Februar 2014 die IHK-Vollversammlung zu wählen. „Mit ihrer Stimme entscheiden die Unternehmer aus Frankfurt, dem Hochtaunus- und Main-Taunus-Kreis, wer in den kommenden fünf Jahren - stellvertretend für alle Unternehmen und Branchen - die Interessen der regionalen Wirtschaft in diesem ehrenamtlichen Gremium vertritt“, sagt Matthias Gräßle, Hauptgeschäftsführer der IHK Frankfurt am Main.

147 Kandidaten bewerben sich um die 89 Sitze der Vollversammlung. Die Amtszeit der Mitglieder der Vollversammlung beginnt am 1. April 2014 und endet am 31. März 2019. Aus der Mitte der Vollversammlung wird bei der konstituierenden Sitzung am 10. April 2014 das Präsidium gewählt. „Das Parlament der Wirtschaft sorgt dafür, dass die Wirtschaft in FrankfurtRheinMain auch in den nächsten Jahren zu einer der Top-Wirtschaftsregionen in Deutschland gehört“, sagt Gräßle. „Die Wirtschaft sollte auf die Erfolge der vergangenen fünf Jahre aufbauen - und dafür brauchen wir Unternehmerinnen und Unternehmer, die verantwortungsvoll mit ihrer Stimme umgehen und ihre Vertreter für die IHK-Vollversammlung wählen!“

Die Stimmzettel mit den Kandidatenlisten sowie dem Wahlschein an alle wahlberechtigten IHK-Mitglieder sind verschickt worden. Die Wahlunterlagen müssen bis zum Ablauf des 18. Februar 2014 bei der IHK Frankfurt eingegangen sein. Die Sitze in der Vollversammlung sind in
Wahlgruppen unterteilt, um eine wirtschaftszweigbezogene Vertretung zu gewährleisten. Die Wahl wird von einem unabhängigen ehrenamtlichen Wahlausschuss geleitet. Der Wahlausschuss stellt das Ergebnis der Wahl fest und veröffentlicht voraussichtlich Ende Februar die Namen der nächsten Vollversammlungsmitglieder.

Wahlgruppe 01 Industrie (13 Sitze)
Wahlgruppe 02 Groß- und Außenhandel, Handelsvertreter und -makler (6 Sitze)
Wahlgruppe 03 Einzelhandel (7 Sitze)
Wahlgruppe 04 Kreditinstitute und Wertpapierbörse (10 Sitze)
Wahlgruppe 05 Versicherungen (2 Sitze)
Wahlgruppe 06 Finanzdienstleistungen (7 Sitze)
Wahlgruppe 07 Verkehr (6 Sitze)
Wahlgruppe 08 Tourismus-, Freizeit- und Gesundheitswirtschaft (9 Sitze)
Wahlgruppe 09 Medien, Information und Kommunikation (8 Sitze)
Wahlgruppe 10 Bau- und Immobilienwirtschaft (8 Sitze)
Wahlgruppe 11 Wirtschafts- und Unternehmensberatung sowie sonstige Dienstleistungen (11 Sitze)
Wahlgruppe 12 Bildungswirtschaft (2 Sitze)

Die Kandidatenliste finden Sie im Internet unter http://www.frankfurt-main.ihk.de/ihk-wahl/kandidaten/index.html.
(Zeitgleich mit der Wahl in Frankfurt finden in allen hessischen IHKs die Wahlen zur jeweiligen Vollversammlung statt.)
 

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488