Vorbildliche Ausbildung bei der Taunus Sparkasse
Finanzinstitut wird von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt für seine „Exzellente Ausbildung“ ausgezeichnet

26.02.2014

 

Die Taunus Sparkasse wurde heute von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt für ihre Exzellenz im Bereich Ausbildung geehrt. Horst Platz,
Vizepräsident der IHK Frankfurt am Main, übergab die Urkunde an Oliver Klink, den Vorstandvorsitzenden der Taunus Sparkasse, und Harald Biersack, den Leiter Aus-und Weiterbildung der Taunus Sparkasse. Die Taunus Sparkasse zählt zu den acht besten der insgesamt 3.500 zur IHK Frankfurt gehörenden Ausbildungsbetriebe.

Bei dem Projekt „Ausbildungsexzellenz“ hat die IHK Frankfurt nach Unternehmen gesucht, die verschiedenste Kriterien mit hervorragenden Werten erfüllen: So sollten die Ausbildungsbetriebe unter anderem „vorbildlich ausbilden“ und ihren Azubis Angebote machen, die über die im gesetzlichen Ausbildungsplan geforderten Themen hinausgehen. Genauso spielten bei der Wahl die Prüfungsergebnisse und die Zahl der erfolgreichen Absolventen eine wichtige Rolle sowie der Prozentsatz an „übernommenen Auszubildenden“.

Die Taunus Sparkasse hält bei diesen Wertungskriterien starke Trümpfe in der Hand und beweist zudem, dass Ausbildung nicht gleich Ausbildung ist. Bei dem regional tätigen Finanzinstitut ist das Thema „Exzellente Ausbildung“ ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Denn es ist sich seiner Verantwortung für die Region bewusst: So stellt die Taunus Sparkasse jedes Jahr 25 neue Auszubildende ein, die primär aus dem Hochtaunuskreis und Main-Taunus-Kreis kommen. Die Übernahmequote liegt in der Regel bei 100 Prozent und ist damit für das Rhein-Main-Gebiet überragend.

Darüber hinaus erleben die Auszubildenden bei der Taunus Sparkasse vieles, was nicht im gesetzlich festgelegten Ausbildungsplan steht. So leiten die jungen Leute eine Filiale der Taunus Sparkasse für eine Woche ganz allein – lernen also früh selbständig, Entscheidungen zu treffen. Dabei erleben sie unmittelbar, wie wichtig Dienstleistungsbereitschaft im Kundenkontakt ist. Und sie arbeiten im Rahmen einer sozialen Woche in gemeinnützigen Einrichtungen aktiv mit und lernen damit bereits in jungen Jahren Verantwortungsbewusstsein und Sozialkompetenz. Begeistert erzählen die Auszubildenden Annika Linder und Alexander Hein von ihren Erlebnissen in der Taunus Sparkasse.

Oliver Klink freute sich sehr über die Auszeichnung: „Unsere Aus-und Weiterbildung kann stolz auf diese Urkunde sein. Sie beweist, dass wir den richtigen Weg gehen. Unser Ausbildungskonzept ist persönlich und nachhaltig – von der Beratung über das Recruiting bis hin zur Einstellung.“ Und Ausbildungsleiter Harald Biersack ergänzte: „Darüber hinaus begleiten wir während der gesamten Ausbildungszeit unsere Auszubildenden sehr intensiv. Wir schaffen für junge Menschen berufliche Perspektiven.“ „Die Taunus Sparkasse weist eine langjährige Konstanz herausragender Ausbildungsleistung vor. Besonders überzeugt hat uns, dass der Ausbildungsplan Ausbildung nicht nur als Qualifizierung begreift, sondern zum Reifeprozess der jungen Erwachsenen beitragen soll. Damit zeigt die Taunus Sparkasse, dass Berufsausbildung neben der Integration in den Arbeitsmarkt mit Wertebildung einen gesellschaftlichen Mehrwert stiften kann. Wir erhoffen uns, dass viele IHK-Unternehmen diesem Beispiel folgen. Wir wünschen der Taunus Sparkasse, dass sie damit eine echte und langfristige Mitarbeiterbindung erzielt. Dies ist in Zeiten knapp werdender Fachkräfte existentiell", sagte Horst Platz, Vizepräsident der IHK Frankfurt am Main.

Zudem bietet das Finanzinstitut seit zwei Jahren ein ausbildungsintegriertes Studium mit Abschluss „Bachelor of Arts“ an. Partner ist dabei die Hessische Berufsakademie. Eine intensive Betreuung der Studenten und ein straffes Lernprogramm zeichnen diesen noch jungen Ausbildungsweg aus.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488