IHK-Präsident Prof. Dr. Müller wiedergewählt

11.04.2014

 

Der Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, Prof. Dr. Mathias Müller, ist bei der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung am 10. April 2014 für eine zweite fünfjährige Amtszeit gewählt worden. Bei der Wahl erhielt Prof. Dr. Müller, der ohne Gegenkandidat blieb, 73 von 78 abgegebenen Stimmen.

Als wesentliche Themen der nächsten Amtszeit bezeichnete Prof. Dr. Müller die Weiterentwicklung der Metropolregion FrankfurtRheinMain sowie des Industriestandorts und die Sicherung des Fachkräftenachwuchses. „Für einen wirtschaftlich starken Standort wie FrankfurtRheinMain lautet die Herausforderung, langfristig die richtigen Weichen zu stellen. Mit einem internationalen Flughafendrehkreuz, dem europäischen Finanzzentrum, einer starken Industrie und einer boomenden IT- und Internet-Branche müssen wir darauf hinwirken, dass die Rahmenbedingungen sorgfältig weiter entwickelt werden. Frankfurt wächst weiter, das ist gut. Eine tragfähige Verbindung von Wohnen und Gewerbe brennt uns momentan daher besonders auf den Nägeln.“

In der konstituierenden Sitzung der Vollversammlung wurden zudem neun weitere Präsidiumsmitglieder gewählt. Sieben von ihnen waren auch in der vorausgegangenen Amtszeit Mitglieder des IHK-Präsidiums. Dies sind Karen Hoyndorf, Stefan Messer, Dr. Lutz Raettig, Thomas Reichert, Susanne von Verschuer, Prof. Dr. Martin Wentz und Prof. Dr. Wolfram Wrabetz. Erstmals ins Präsidium gewählt wurden Marlene Haas und Angelika Zülch-Busol

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488