Nordmainische S-Bahn für ganze Region unverzichtbar

14.05.2014

Nach der Reise des Frankfurter Verkehrsdezernenten Stefan Majer zu Gesprächen nach Berlin betont Prof. Dr. Mathias Müller, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern: „Die nordmainische S-Bahn wird den Bahnverkehr in der gesamten Region rund um den Verkehrsknotenpunkt Frankfurt am Main entlasten.“ Vom Bau der S-Bahn-Strecke zwischen Maintal und Hanau werde auch der Fernverkehr auf dem stark überlasteten Abschnitt Hanau – Frankfurt profitieren. „Der Bund muss erkennen, dass die nordmainische S-Bahn von überregionaler Bedeutung ist. Das Projekt muss deshalb in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen und entsprechend finanziell unterstützt werden“, so Prof. Dr. Müller weiter. Es sei richtig, dass sich die betroffenen Kommunen in Berlin für das Projekt einsetzten.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488