Keine Alternative zum Bau von Terminal 3 am Frankfurter Flughafen

17.09.2014

 

Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main (IHK) unterstützt ausdrücklich das Vorhaben von Fraport, das Terminal 3 am Frankfurter Flughafen bis 2021 in Betrieb zu nehmen. Durch den Bau kann die Drehkreuzfunktion von Frankfurt für Deutschland und Zentraleuropa im intensiven internationalen Wettbewerb gesichert werden. Zuverlässigkeit und Qualität für Umsteiger werden durch den Bau enorm verbessert, das Risiko, einen Anschlussflug zu verpassen, wird verringert.

„Durch die Drehkreuzfunktion wird die Attraktivität der Region als Standort für international agierende Unternehmen und ihre Zentralen gewährleistet. Die Leistungsfähigkeit des Flughafens ist ein wesentlicher Grund für die Ansiedlung von Unternehmen und Niederlassungen in der Region FrankfurtRheinMain“, sagte Matthias Gräßle, Hauptgeschäftsführer der IHK Frankfurt am Main. Wegen der vorzüglichen Erreichbarkeit des Standortes durch den Flughafen siedeln sich hier und in der Region in- und ausländische Unternehmen überdurchschnittlich häufig an.  „Mit dem dritten Terminal kann der Flughafen weiterhin seiner Rolle als Motor für Wachstum und Beschäftigung in FrankfurtRheinMain und Hessen gerecht werden“, so Gräßle weiter.

Im Bau des dritten Terminals sieht die IHK Frankfurt am Main in erster Linie eine Möglichkeit zur Qualitätssteigerung für den Passagierservice und nicht notwendigerweise eine Kapazitätserhöhung der Flugbewegungen. Ohne den Bau des Terminals müssten große Flugzeuge, die überwiegend im interkontinentalen Bereich eingesetzt werden, immer häufiger auf Vorfeldpositionen abgefertigt werden. Dies führt zu langen Wegezeiten, insbesondere für umsteigende Passagiere, und entspricht nicht den europäischen Qualitätsstandards.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488