Zweifel am Studium: Bleiben oder Gehen?
Neues Frankfurter Beratungsnetzwerk gibt bei Infoveranstaltung am 23. Juni Orientierungshilfe

15.06.2015

 

Unzufriedenheit oder Probleme im Studium können ganz unterschiedlich begründet sein. Manche sind von den Anforderungen des Studiums überfordert oder zweifeln an ihrer Entscheidung für einen Studiengang. Auch falsche Vorstellungen vom Studium spielen eine Rolle.  28% aller Bachelorstudierenden in Deutschland brechen  ihr Studium endgültig ab (aktuelle Studie des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung). Nur wenige lassen sich vor diesem Schritt einschlägig beraten und nicht jeder findet eine für ihn optimale berufliche Anschlussoption.
 
Daher sollte man sich vor einem eventuellen Studienabbruch unbedingt die Zeit nehmen, die eigene Situation neu zu überdenken. Dabei unterstützt das Frankfurter Beratungsnetzwerk: Experten von Goethe-Universität, Frankfurt University of Applied Sciences, Studentenwerk Frankfurt am Main, der Agentur für Arbeit Frankfurt am Main sowie von Handwerks- und Industrie- und Handelskammern haben sich zu einem Netzwerk für Studienzweifler zusammengeschlossen. Die verschiedenen Beteiligten wollen betroffenen Studierenden mit einem umfassenden Beratungsangebot für sie passende Lösungswege aufzeigen.
 
Informationsveranstaltung für Studierende:  23. Juni 2015, 16:00 Uhr
Goethe Universität, Campus Westend, Casino, 1. OG im Renate-von-Metzler-Saal (Raum 1.801)
 
Bei dieser Informationsveranstaltung stellen die Berater/innen des Netzwerks mögliche Alternativen vor. Dazu gehören Auskünfte zu anderen Studiengängen und -formen oder zu einem Hochschulwechsel, zu Orientierungsmethoden, aber auch zu Beschäftigungsperspektiven und -möglichkeiten, wenn ein Studium tatsächlich vorzeitig beendet wird.
 
Um den Studierenden das Zurechtfinden in der Beratungslandschaft zu erleichtern,  stellen sich die verschiedenen Institutionen mit ihren Beratungsschwerpunkten vor. Anschließend stehen alle Referentinnen und Referenten des Abends für persönliche Gespräche zur Verfügung. So können erste Fragen schon vor Ort beantwortet und ggf. Folgetermine vereinbart werden.
 
Anmeldung unter http://www.uni-frankfurt.de/55737230/Anmeldung.
 
Ansprechpartner:
Harald Parzinski
Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V.
Telefon 06032 86958-712
parzinski.harald@bwhw.de
www.bwhw.de

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488