22. Berufsbildungsmesse Rhein-Main „Meine Zukunft in Frankfurt" gestartet: Chancen für Bewerber sind groß

25.06.2015

 

„Die Chancen für junge Leute am Arbeitsmarkt sind derzeit so groß wie nie.“ Dies sagte Thomas Reichert, Vizepräsident der IHK Frankfurt am Main, bei der Eröffnung der zweitägigen Berufsbildungsmesse vom 25. bis 26. Juni in Frankfurt. Unter der Schirmherrschaft der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main (IHK), der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main (HWK), der Stadt Frankfurt sowie der Agentur für Arbeit Frankfurt präsentieren auf der Berufsbildungsmesse knapp achtzig Unternehmen und Institutionen ihre Ausbildungs- und Studienangebote den Schülerinnen und Schülern aus Frankfurt und Umgebung. „Die Berufsbildungsmesse ist eines der zahlreichen Instrumente, um die dringend erforderliche Berufs- und Studienorientierung in den Schulen zu unterstützen“, sagte Reichert. Aber auch Arbeitgeber profitieren davon, schließlich machen sie mit ihrem Messeauftritt zukünftige Bewerber auf sich aufmerksam.

 

„Auch bei passablen Noten hätten Bewerber noch die Qual der Wahl bei der Stellensuche“, so Reichert. Seit Jahren kämen auf einen Bewerber 1,5 Stellen in Frankfurt. Aktuell fehlen den Unternehmen im IHK-Bezirk rund 4.000 Akademiker, 10.000 beruflich Qualifizierte mit technischer Ausrichtung und 31.000 Fachkräfte im kaufmännischen Bereich. Der Fachkräftemangel ermöglicht Bewerbern gute Chancen. Allein die Unternehmen im IHK-Bezirk Frankfurt benötigen bis zu 80 Prozent Menschen mit beruflicher Ausbildung. „In diesem Bereich werden auch die Einkommenschancen steigen“, sagte Reichert.

 

Die Berufsbildungsmesse Rhein-Main bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich mit dem Einstieg ins Berufsleben zu beschäftigen. In einer Zeltstadt auf dem Börsenplatz, der Schillerstraße und auf der Hauptwache präsentieren sich Unternehmen, weiterführende Schulen, Institutionen, Innungen und Hochschulen. Unter dem Motto "Berufe zum Anfassen" erhalten Schülerinnen und Schüler im direkten Gespräch mit Ausbildern und Auszubildenden nicht nur einen Einblick in die Ausbildung und den Alltag der unterschiedlichsten Berufe, sondern bekommen auch hilfreiche Tipps für eine erfolgreiche Bewerbung. Eine Show mit dem bekannten Komiker Osman Citir, die seit Wochen ausgebucht ist, soll die jungen Besucher dazu motivieren, bereits jetzt eine Berufswahl anzugehen. Die Messe richtet sich an Schulabgänger der nächsten Jahre, die Orientierung für die Arbeitswelt suchen. Ziel der Veranstalter ist es, auf die Chancen des Fachkräftemangels hinzuweisen, aber auch hohen Abbruchquoten in Studium und Ausbildung vorzubeugen. Der Messebesuch wird in den allgemeinbildenden Schulen pädagogisch vor- und nachbereitet.

 

Die Messe ist am Donnerstag von 9:00 bis 14:00 Uhr und Freitag von 09:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Alle Informationen zur Messe finden Sie unter www.berufsbildungsmesse.de.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Elisa Pohland Leiterin Kompetenzzentrum Nachhaltigkeit
Telefon: 069 2197-1442Fax: 069 2197-1304

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488