IHK-Geschäftsklimaindex steigt im Hochtaunuskreis um acht Punkte

21.10.2015

 

Die Stimmung in der Wirtschaft des Hochtaunuskreises hat sich gegenüber dem Frühsommer deutlich verbessert. Der IHK-Geschäftsklimaindex für den Hochtaunuskreis steigt um acht auf 124 Punkte. 42 Prozent der Unternehmen bewerten ihre aktuelle Lage als „gut“, 51 Prozent als „befriedigend“ und lediglich sieben Prozent als „schlecht“. Für die kommenden Monate überwiegt der Optimismus. Lediglich zwölf Prozent der Unternehmen befürchten eine Verschlechterung ihrer Lage, 24 Prozent gehen hingegen von einer günstigeren Geschäftsentwicklung aus. Besondere konjunkturelle Impulse gehen zurzeit von den Dienstleistungsunternehmen aus. „Vor allem die Finanzdienstleister, sowie die unternehmens- und personenbezogenen Dienstleister im Landkreis sind mit der aktuellen Lage besonders zufrieden“, stellt IHK-Chefvolkswirt Dr. Ralf Geruschkat fest. „Erfreulich ist auch die vergleichsweise hohe Investitionsbereitschaft der Unternehmen im Hochtaunuskreis“, bewertet Geruschkat die aktuellen Zahlen zu den Investitionsplänen positiv. Für die kommenden Monate planen 37 Prozent der Unternehmen eine Ausdehnung des Investitionsvolumens, lediglich zehn Prozent eine Reduzierung. Positiv bleibt auch die Situation auf dem Arbeitsmarkt des Hochtaunuskreises.  21 Prozent der Betriebe möchten zusätzliche Arbeitsplätze schaffen, lediglich acht Prozent Stellen abbauen.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488