Konsum treibt Konjunktur im Hochtaunuskreis

26.02.2016

91 Prozent der Unternehmen im Hochtaunuskreis bewerten ihre aktuelle Geschäftslage als „gut“ oder „befriedigend“. „Wesentlicher Treiber der Konjunktur ist die gute Konsumlaune, die durch das steigende Einkommen weiter gestärkt wird. Die geringen Energiekosten und die niedrigen Zinsen beleben die Konjunktur zusätzlich“, stellt IHK-Chefvolkswirt Dr. Ralf Geruschkat fest. Insgesamt trüben sich die Aussichten für die kommenden Monate allerdings leicht ein. Die Anzahl der Unternehmen, die zuversichtlich in die Zukunft blicken, hält sich die Waage mit den Pessimisten. Der Großteil der Betriebe (66 Prozent) geht davon aus, dass die Geschäftslage in den nächsten Monaten unverändert bleibt. Investitionsimpulse sind aus dem Hochtaunuskreis vorerst nicht zu erwarten. Der Investitionssaldo sinkt um satte 29 Zähler auf minus zwei Punkte. Dennoch planen immer noch 16 Prozent der Unternehmen ihr Investitionsbudget auszuweiten. Der Arbeitsmarkt sendet weiter positive Signale: Die Zahl der Beschäftigten im Hochtaunuskreis wird weiter wachsen. 14 Prozent der Unternehmen rechnen mit einer Ausweitung ihrer Belegschaft.

 

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488