Hessen zeichnet Innovatoren von morgen aus

10.05.2016

 

Am Dienstag, den 17.05.2016 treten in der IHK Frankfurt die besten hessischen Schülerfirmen beim JUNIOR Landeswettbewerb gegeneinander an und kämpfen darum, Hessen beim Bundeswettbewerb der Schülerfirmen in Berlin vertreten zu dürfen. Die Teilnehmer präsentieren vor einer Jury von Wirtschafts- und Bildungsexperten ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen an Messeständen und bei einer Bühnenpräsentation.

 

In Hessen haben im Schuljahr 2015/2016 insgesamt 67 Schülerunternehmen im Rahmen der JUNIOR Programme eine eigene Geschäftsidee entwickelt und umgesetzt. Bis zu diesem Zeitpunkt haben die jungen Unternehmerinnen und Unternehmer Anteilseigner gesucht, Grundkapital eingeworben, Kunden akquiriert sowie Buchführungen vorgelegt. Die besten Teilnehmer des Programms JUNIOR expert haben nun die Chance, am 17.05.2016 in der IHK Frankfurt mit dem Titel „Bestes JUNIOR Unternehmen Hessen 2016“ ausgezeichnet zu werden. Dafür müssen sie die Jury in insgesamt 5 Kategorien überzeugen: Geschäftsidee, Geschäftsbericht, Messestand, Fachinterview und Bühnenpräsentation.

 

Bundesweit haben fast 10.000 Schülerinnen und Schüler mit JUNIOR in diesem Schuljahr eine Schülerfirma gegründet. Jedes Bundesland entsendet seine beste Schülerfirma im Juni nach Berlin zum Bundeswettbewerb, bei dem der deutsche Teilnehmer für das Europafinale der Schülerfirmen gesucht wird, das in diesem Jahr in der Schweiz stattfinden wird.

 

 

Über JUNIOR expert

JUNIOR expert ist ein Schülerfirmenprogramm der Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gemeinnützige GmbH, das bundesweit seit mehr als 20 Jahren angeboten wird. Bei JUNIOR gründen Schüler ein auf ein Schuljahr befristetes Schülerunternehmen. Im Team erlernen und erproben die Schüler Grundprinzipien unternehmerischen Handelns. Die Umsetzung der eigenen Geschäftsidee lässt die Teilnehmer praktisch erfahren, wie sich das eigene Handeln wirtschaftlich, sozial und ökologisch auswirkt. Seit dem Start 1994 haben mehr als 100.000 Schüler an den JUNIOR Programmen teilgenommen.

 

Weitere Informationen zum Programm JUNIOR expert und den weiteren Programmen der Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gGmbH finden Sie unter www.junior-programme.de.

 

In Hessen werden die JUNIOR Programme vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung aus Mitteln der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds und der Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit gefördert. Weiterhin beteiligen sich die Arbeitsgemeinschaft Hessischer Industrie- und Handelskammern, die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, die Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände, SCHULEWIRTSCHAFT Hessen, der Unternehmerverband Nordhessen e. V. sowie der Allgemeine Arbeitgeberverband Mittelhessen e.V. Der Landeswettbewerb wird unterstützt von der IHK Frankfurt am Main sowie b.braun.

 

 

 

 

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Elisa Pohland Leiterin Kompetenzzentrum Nachhaltigkeit
Telefon: 069 2197-1442Fax: 069 2197-1304

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488