Hohe Nachfrage nach Lager- und Logistikflächen
Abnehmender Leerstand bei Büroflächen

16.08.2016

 

Die Nachfrage nach Gewerbeflächen im Bezirk der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main ist unverändert hoch, insbesondere der Markt für Lager- und Logistikflächen sticht erneut mit hohen Umsatzzahlen hervor. Wie der neue Gewerbemarktbericht der Frankfurter Immobilienbörse bei der IHK Frankfurt am Main zeigt, bleibt auch die Nachfrage nach innerstädtischen Einzelhandelsflächen auf einem konstant hohen Niveau. Auf dem Frankfurter Büromarkt konnte der Leerstand zuletzt weiter abgebaut werden.

 

Wie der Gewerbemarktbericht zeigt, ist die monatliche Spitzenmiete auf dem Frankfurter Büromarkt zuletzt leicht gestiegen und liegt nun bei 38,50 €/m². Für Standardeinzelhandelsflächen mit 60 bis 120 m² Verkaufsfläche werden auf der Zeil bei Neuabschlüssen im Schwerpunkt Preise von 320 €/m² pro Monat gezahlt. Dies ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 20 €/m². Auch auf der Goethestraße konnte eine leichte Steigerung auf 280 €/m² registriert werden. Die Spitzenmieten sowohl auf der Zeil als auch auf der Goethestraße liegen deutlich über 300 €/m².

 

Die höchsten monatlichen Schwerpunktmieten im Einzelhandel im Hochtaunuskreis werden mit 50 €/m² in Bad Homburg erzielt und im Main-Taunus-Kreis mit
24 €/m² in Bad Soden. Die höchsten Büromieten im Hochtaunuskreis werden mit 15,50 €/m² ebenfalls in Bad Homburg erzielt. Im Main-Taunus-Kreis liegen sie bei 13,50 €/m² in Bad Soden. Eschborn wird zum Büromarkt Frankfurt gezählt, hier werden bis zu 15,50 €/m² gezahlt.

 

Der Gewerbemarktbericht enthält zu allen Gemeinden der Kreise Hochtaunus und Main-Taunus sowie der Stadt Frankfurt am Main detaillierte Angaben zu Büromieten, Einzelhandelsmieten sowie Mieten für Lager- und Logistikflächen. Der vollständige Marktbericht kann unter www.frankfurtmain.ihk.de/gewerbemarktbericht heruntergeladen oder als Printexemplar kostenfrei bestellt werden.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488