Industrie live erleben!
LANGE NACHT DER INDUSTRIE wieder ein Erfolg

20.06.2017

 

Am 20. Juni 2017 fand zum siebten Mal die Lange Nacht der Industrie statt. 17 Industriebetriebe öffneten ab 18 Uhr die Werkstore und gewährten den rund 1.000 Besuchern einen direkten und persönlichen Einblick in ihr Unternehmen. Sie bildeten dabei einen repräsentativen Querschnitt durch die vielen interessanten Branchen, die in Hessen ansässig sind.


Die IHK Frankfurt am Main und die IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern möchten mit dieser Veranstaltung die Industrie als Wachstumsmotor bekannter machen. Dieses Engagement ist wieder bei Unternehmen und Verbrauchern auf viel Zustimmung gestoßen. Besonders Schüler und Studenten nutzten diese Veranstaltung, um ihre eigenen Zukunftspläne genauer zu definieren und mögliche zukünftige Arbeitsumfelder und Arbeitgeber einer genauen Prüfung zu unterziehen. „Die Region FrankfurtRheinMain ist einer der herausragenden Industriestandorte in Deutschland aufgrund der Quantität und Qualität der hier ansässigen produzierenden Unternehmen. Die Lange Nacht der Industrie soll Besucher für moderne Technologien, innovative Arbeitsprozesse und neue Produkte begeistern, gerade vor dem Hintergrund der Digitalisierung der Wirtschaft“, sagt Detlev Osterloh, Geschäftsführer Innovation und Umwelt, IHK Frankfurt.


„Mit seinen innovativen Unternehmen, seiner zentraler Lage, seiner Infrastruktur und seiner internationalen Ausrichtung ist Hessen ein hervorragender Industriestandort; davon kann man sich bei der Langen Nacht der Industrie mit eigenen Augen überzeugen. Die Wirtschaftspolitik der Landesregierung ist auf optimale Rahmenbedingungen ausgerichtet: Der Umbau unserer Energieversorgung und der effiziente Umgang mit Ressourcen bieten der Industrie viele Chancen, mit neuen Produkten und Dienstleistungen im In- und Ausland Erfolg zu haben. Denn Ökonomie und Ökologie sind keine Gegensätze“, sagt Mathias Samson, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und Schirmherr der Veranstaltung.


Weltbekannte Marken und „Hidden Champions“ freuten sich auf die Möglichkeit, ihr Unternehmen als hochmodernen Produktionsbetrieb und attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. In spannenden und informativen Führungen gewährten sie den Besuchern tiefe Einblicke in die Produkte und Arbeitsprozesse. Ansprechpartner aus Produktions- und Personalabteilungen standen für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

 

Über die LANGE NACHT DER INDUSTRIE


Die Lange Nacht der Industrie ist ein bundesweites Veranstaltungskonzept, in dessen Rahmen Unternehmen potenziellen Mitarbeitern, Schülern, Studierenden und anderen Interessierten einen Blick hinter ihre Werkstore gewähren. Ziel ist es, die Industriebetriebe und die Menschen in einer Region in Kontakt zu bringen. In spannenden Führungen erhalten die Besucher Einblicke in Arbeitsprozesse, sie können Fragen stellen und sich ein persönliches Bild vom Betrieb als möglichen zukünftigen Arbeitgeber oder Ausbildungsbetrieb machen. Seit Beginn des Veranstaltungsformats haben mehr als 550 Unternehmen und rund 64.000 Teilnehmer in bundesweit 12 Regionen an einer Langen Nacht der Industrie teilgenommen.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Elisa Pohland Leiterin Kompetenzzentrum Nachhaltigkeit
Telefon: 069 2197-1442Fax: 069 2197-1304

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488