Zwei Absolventen mit „Goldenem Werner“ ausgezeichnet

27.06.2017

 

Auch Frankfurt hat seine Medien-Preisverleihung: Mit dem nach der Werner-von-Siemens-Berufsschule genannten „Goldenen Werner“ prämiert die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main die besten Abschlussarbeiten des IHK-Ausbildungsberufes „Mediengestalter/-in Bild und Ton“. Im Frankfurter Filmmuseum wurden am Montagabend die Sieger in zwei Kategorien ausgezeichnet.

 

Der Preis in der Kategorie „Tonprodukt “ ging an Julian Schertel mit seinem Beitrag „Auf dem Weg nach oben“. Sein Ausbildungsbetrieb war der Hessische Rundfunk in Frankfurt am Main. In der Kategorie „Bester Filmbeitrag“ wurde „In Between“ von Marius Schmücker ausgezeichnet. Sein Ausbildungsbetrieb war die NEWSBOX GmbH in Frankfurt am Main.

 

Insgesamt absolvierten 38 Mediengestalter aus Hessen in den Prüfungen Winter 2016/2017 und Sommer 2017 ihre Ausbildung. Um sich „Mediengestalter/-in Bild und Ton“ nennen zu dürfen, mussten die Prüflinge entweder eine Bild-Ton-Produktion (Dauer: 2,5 bis 4 Minuten) oder eine Tonproduktion (Dauer: 3 bis 5 Minuten) präsentieren, die nicht mehr als 18 Stunden Produktionszeit in Anspruch genommen hat. In ihren Kurzfilmen griffen die Absolventen unter anderem die Themen „Mein Lieblingslied“, „Wohnungssuche“ und „Essen ist fertig“ auf. Die Filmpreisverleihung fand zum sechsten Mal in Folge im Frankfurter Filmmuseum statt.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Elisa Pohland Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1813Fax: 069 2197-1488