Positive Entwicklung auf dem Gewerbeimmobilienmarkt – Leerstandsquote auf dem Frankfurter Büromarkt weiter rückläufig

29.08.2017

 

Die Nachfrage nach Gewerbeflächen im Bezirk der IHK Frankfurt am Main ist unverändert hoch, insbesondere die Märkte für Büroimmobilien sowie für Lager- und Logistikflächen stechen mit guten Umsatzzahlen hervor. Wie der neue Gewerbemarktbericht der Frankfurter Immobilienbörse bei der IHK Frankfurt am Main zeigt, hat sich aufgrund der großen Flächennachfrage auch der Leerstand bei Büroimmobilien weiter reduziert. Insbesondere das Angebot an zusammenhängenden hochwertigen innerstädtischen Büroflächen ist zurückgegangen.

 

Auf Grundlage einer guten konjunkturellen Entwicklung, der zunehmenden Verknappung an derzeit noch verfügbaren modernen Flächen sowie ersten positiven Standortentscheidungen im Zuge des Brexit, kann in den kommenden Monaten mit einer weiteren Reduzierung der Leerstandsquote gerechnet werden.

Bei den Lager- und Logistikflächen in der Region FrankfurtRheinMain sorgt die positive Wirtschaftsentwicklung und die zunehmende Nachfrage nach „Same-Day-Delivery“-Angeboten für einen hohen Flächenumsatz.

 

Wie der Gewerbemarktbericht zeigt, liegt die monatliche Spitzenmiete auf dem Frankfurter Büromarkt aktuell bei 38,50 €/m², in Top-Objekten bei 39 €/m². Die Durchschnittsmiete liegt derzeit bei etwa 16,50 €/m², variiert allerdings stark nach der Lage innerhalb von Frankfurt am Main.

Für Standardeinzelhandelsflächen werden in den innerstädtischen A-Lagen bei Neuabschlüssen im Schwerpunkt Preise von 320 €/m² pro Monat auf der Zeil und 280 €/m² pro Monat auf der Goethestraße gezahlt. Nach z. T. deutlichen Preissteigerungen in den zurückliegenden Jahren zeichnet sich seit einigen Monaten ab, dass die Preise in den Toplagen auf diesem Niveau stabil bleiben und nicht weiter steigen werden.

 

Die höchsten monatlichen Schwerpunktmieten im Einzelhandel im Hochtaunuskreis werden mit 50 €/m² in Bad Homburg und im Main-Taunus-Kreis mit
24 €/m² in Bad Soden erzielt; vereinzelt wird in einigen Städten ein leicht sinkender Mietpreis registriert.

 

Die höchsten Büromieten werden im Hochtaunuskreis mit 15,50 €/m² in Bad Homburg erzielt. Im Main-Taunus-Kreis liegen sie bei 13,50 €/m² in Bad Soden. Eschborn wird zum Büromarkt Frankfurt gezählt, hier werden bis zu 16,50 €/m² gezahlt.

 

Der Gewerbemarktbericht enthält zu allen Gemeinden der Kreise Hochtaunus und Main-Taunus sowie der Stadt Frankfurt am Main detaillierte Angaben zu Büromieten, Einzelhandelsmieten sowie Mieten für Lager- und Logistikflächen. Der vollständige Marktbericht kann unter http://www.frankfurtmain.ihk.de/gewerbemarktbericht heruntergeladen oder als Printexemplar kostenfrei bestellt werden.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488