Ausbildungsbotschafter geehrt

04.09.2017

 

Über 450 Frankfurter Schülerinnen und Schüler sind binnen eines Jahres von 14 Auszubildenden über ihre Berufe und die Chancen einer dualen Berufsausbildung informiert worden. Für diesen ehrenamtlichen Einsatz als Ausbildungsbotschafter wurden die Auszubildenden nun gemeinsam mit ihren Ausbildungsunternehmen von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft, der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main, der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main und der Gesellschaft für Jugendbeschäftigung geehrt. An sieben Frankfurter Schulen waren sie im Einsatz und haben sich den vielfältigen Fragen der Schüler der achten, neunten und zehnten Klassen gestellt. Aufgrund des geringen Altersunterschieds und der authentischen Erfahrungsberichte erreichen die Ausbildungsbotschafter Schüler besser als Lehrer oder Berater.

 

Auf ihre ehrenamtliche Aufgabe sind die Ausbildungsbotschafter von der stadtnahen Gesellschaft für Jugendbeschäftigung vorbereitet worden, die den mehrstündigen Einsatz im Unterricht mitbegleitet. Im Durchschnitt haben die Ausbildungsbotschafter drei Unterrichtseinsätze begleitet, manche waren mehrfach in einer Schule. Bei dem Unterrichtsbesuch treten mehrere Ausbildungsbotschafter auf, um ein breites Spektrum von Berufsfeldern abzudecken. Erstmals mit vertreten waren IHK-Berufe wie Kaufmann/frau im Einzelhandel, Hotelfachmann/frau und Kaufmann/frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Außerdem war noch ein Rohrleitungsbauer aus dem Handwerk im Einsatz.

 

Wer sich als Auszubildender engagiert, wird zum Vorbild und Motivator. Darüber hinaus stärkt dieses Ehrenamt die persönlichen Kompetenzen und die Auszubildenden erhalten Schulungen zu Kommunikations- und Präsentationstechniken. Von dieser persönlichen Entwicklung profitieren wiederum die Ausbildungsbetriebe. Zu den geehrten Ausbildungsunternehmen zählten Dachser SE, Maritim Hotel Frankfurt, AppelrathCüpper, August Fichter GmbH und Kempinski Hotel Frankfurt Gravenbruch.

 

Das Projekt Ausbildungsbotschafter, das von der Stiftung Polytechnische Gesellschaft finanziert wird, soll zum einen junge Menschen für eine Ausbildung begeistern und zum anderen junge Menschen für ein Ehrenamt ermuntern.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488