IHK-Dissertationspreis 2017 geht an Dr. Marten Risius

23.11.2017

 

Dr. Marten Risius wurde mit dem Dissertationspreis der IHK Frankfurt am Main ausgezeichnet. Der alljährlich verliehene Preis für hervorragende Doktorarbeiten im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main würdigt in diesem Jahr die Arbeit mit dem Titel „Social Media Management - Advancing Social Media Analytics and Engagement“.

 

Prof. Dr. Wolfram Wrabetz, stellvertretender Präsident der IHK Frankfurt am Main, überreichte den Preis und lobte die gute Kooperation von Goethe-Universität und der Kammer. „Der Preis, der 1965 erstmals verliehen wurde und seit 1966 von der IHK Frankfurt am Main gestiftet wird, zeichnet jedes Jahr nicht nur hervorragende, sondern vor allem auch praxisnahe Dissertationen aus“, sagte Wrabetz.

 

Dr. Risius wurde bei seiner Dissertation von Prof. Beck, der zur Zeit der Promotion an der Goethe-Universität eine Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere E-Finance und Service Science, innehatte, betreut. Nach seiner Promotion ist Dr. Risius Juniorprofessor an der Clemson University, South Carolina, USA. Seine Dissertation befasst sich sowohl mit der Analyse von Social Media-Kommunikation als auch der Evaluation unterschiedlicher lnteraktionsstrategien.

 

Der mit 6.000 Euro dotierte Dissertationspreis der IHK Frankfurt am Main würdigt Dissertationen, die dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt vorgelegt wurden.

 

Die Preisverleihung fand vergangenen Mittwoch im Rahmen des 44. Kammerkonzerts der IHK Frankfurt am Main mit Studierenden im Studiengang Master Streicherkammermusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMDK) Frankfurt am Main statt, dem sogenannten Eliot Quartett. Die Ausführenden interpretierten Werke von Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart und Claude Debussy.

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Telefon:

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488