IHK Energie-Scouts: Einsparung von Kosten und CO2 für Arbeitgeber – Frankfurter Azubis gewinnen bei Bestenehrung in Berlin

29.06.2018

 

Am gestrigen Donnerstag wurden in Berlin Sieger in Sachen Energiesparen gekürt: Im Rahmen der Weiterbildungsinitiative Energie-Scouts der IHK Frankfurt am Main ging der Preis in der Kategorie „Kleine Unternehmen“ an die Auszubildenden der AVO Carbon GmbH aus Frankfurt am Main. Die Industriemechaniker und Mechatroniker Gabriel Dohr, Lukas Lautze und Felix Holler bewiesen, dass bei der Beförderung von Kohlebürsten weniger Druckluft benötigt wird als bisher. Zukünftig werden in den Produktionsstraßen nicht mehr vier sondern nur noch zwei Bar eingesetzt. Nach einer Investition von 4.410 Euro spart das Unternehmen zukünftig 15.012 Euro sowie 60 Tonnen CO2 im Jahr. Für diese Innovation wurden die angehenden Fachkräfte beim IHK-Dachverband, dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag, ausgezeichnet.

 

Bei der IHK-Weiterbildungsinitiative Energie-Scouts werden Azubis unterschiedlicher Ausbildungsberufe dazu aufgerufen, energetische Schwachstellen in ihren Unternehmen aufzuspüren und daraus eigene Einsparprojekte zu entwickeln. Die Auszubildenden werden im Projekt der IHK Frankfurt am Main dahingehend geschult, Energieeinsparpotenziale zu erkennen, zu berechnen und Verbesserungen anzuregen. Mit der Qualifizierung als Energie-Scout in den Bereichen Energieeinsparung und Umwelt- und Ressourcenschutz wird nicht nur der Ausbildungsalltag aufgewertet, die Azubis profitieren außerdem von einer zusätzlichen Qualifikation mit IHK-Zertifikat. Und auch die Ausbildungsunternehmen profitieren von dieser Weiterbildungsmaßnahme. Denn die Energie-Scouts ersparen den Unternehmen mit konkreten Projekten zu Themen wie Beleuchtung, Druckluft, Anlagenoptimierung oder Mitarbeitermotivation substanzielle Energiekosten und damit auch einen Anteil des CO2-Ausstoßes. Ein wesentlicher Bestandteil der Qualifizierung zur Projektteilnahme ist ein praktisches Energieeffizienzprojekt, das die Azubis gemeinsam mit ihrer Ausbildungsleitung oder einem Energiebeauftragten im Betrieb konzipieren und durchführen.

 

Die Ausbildung der Azubis durch die IHK Frankfurt am Main findet in vier Workshops statt, in denen die Azubis befähigt werden, im Team eigenständig ein Energieeinsparprojekt zu erarbeiten.

Die Teilnahme an der Qualifizierungsmaßnahme ist für Unternehmen selbst kostenlos. Die nächsten Workshops für Auszubildende ab dem zweiten Lehrjahr starten im Herbst 2018.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488