Prof. Dr. Mathias Müller wird Ehrenpräsident der IHK Frankfurt -
Würdigung der herausragenden Leistung um die Metropolregion FRM

18. Juni 2019

 

Prof. Dr. Müller ist gemäß § 8 Absatz 4 der Satzung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt am Main durch die IHK-Vollversammlung zum Ehrenpräsidenten der IHK Frankfurt am Main ernannt worden. Gewürdigt wurden damit seine herausragenden Leistungen um die Entwicklung der Metropolregion FrankfurtRheinMain und die damit im Namen der IHK Frankfurt am Main gesetzten wesentliche Impulse für die Fortentwicklung des Wirtschaftsstandorts.

 

Viele Weichen seien unter Prof. Dr. Müllers Amtsführung, der von 2007 bis 2009 Vizepräsident und von 2009 bis 2019 Präsident der IHK Frankfurt am Main gewesen ist, für die Zukunft gestellt worden, lautete die Begründung der Vollversammlung. Die Bedeutung der Kammer als Ansprechpartner für Unternehmen und Institutionen rund um den Globus sei weiter gewachsen. Mit der Amtszeit Prof. Dr. Müllers sei die IHK Frankfurt auch unbestritten zum Motor der Metropolregion geworden.

 

Das Motto, das mit ihm und der IHK in der Region nachhaltig verbunden sein werde, lautet: „Die Region ist die Stadt der Zukunft“. Mit großer Kraft habe Prof. Dr. Müller diesen Impuls in den vielen Institutionen und Arbeitskreisen der Metropolregion verbreitet. Vertrauen sei das bleibende Kapital, das durch die verstärkte Zusammenarbeit unter den Akteuren auf allen Ebenen entstanden ist.

Die Wahl zum Ehrenpräsidenten von Prof. Müller dokumentiere diese Rolle der IHK Frankfurt am Main und unterstützt die Fortsetzung des Einsatzes für die Sicherung der Attraktivität des Wirtschaftsstandorts FrankfurtRheinMain.

 

Ansprechpartner

Anne Stephanie Waldeck Unternehmenskommunikation stellvertretende Pressesprecherin
Telefon: 069 2197-1584 Fax: 069 2197-1488

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488