IHK begrüßt Ernennung eines neuen Citymanagers

1. Oktober 2020

 

Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main begrüßt die Ernennung eines   neuen Frankfurter Citymanagers. „Die Kammer verleiht ihrem Wunsch nach einem schlagkräftigen Citymanagement seit Jahren Ausdruck. Die Auswirkungen der Corona-Krise auf den Standort Frankfurt zeigen noch dringlicher, dass die Stadt einen zentralen Koordinator als Vermittler zwischen Stadtpolitik, Verwaltung sowie der Wirtschaft benötigt, der die Frankfurter Innenstadt und die Stadtteilzentren vermarktet, sich um die Standortattraktivität der Einkaufsbereiche kümmert und die Branchen neu miteinander vernetzt“, sagte IHK-Präsident Ulrich Caspar.

Mit dem langjährigen Frankfurter DEHOGA-Chef und Hotelmanager Eduard Singer sei ein kompetenter und engagierter Begleiter dieses Prozesses hin zu einem Frankfurter City- und Stadtteilmarketing an dessen Spitze gestellt worden, so Caspar. „Wir wünschen Herrn Singer im Interesse der Wirtschaft viel Erfolg.“
 
In Zeiten des sich rasant verändernden Einzelhandels, der zunehmend vom Onlinehandel geprägt wird, sowie der aktuellen Corona-Pandemie, die Touristen, Geschäftsreisende, Messebesucher und Pendler als Kunden des Einzelhandels und der Gastronomie in großer Zahl von der Innenstadt fernhält, wird die Basis für eine attraktive Innenstadt, nämlich interessante Geschäfte und gute Restaurants, infrage gestellt. Nach einem intensiven Diskurs über die Notwendigkeit eines City- und Stadtteilmarketings für Frankfurt, der mit einer Auftaktveranstaltung der IHK Frankfurt am 30.05.2017 begann, bei der bereits Eduard Singer mit auf dem Podium saß, ist nun ein Meilenstein mit der Amtseinführung des Citymanagers erreicht.

 

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488