Freies Parken an Samstagen lohnt sich für alle Hofheimer Parkerleichterung zur Stärkung des Einzelhandels

7. Dezember 2020

 

 

Anlässlich der Ankündigung der Stadt Hofheim, das Parken in der Innenstadt an den Samstagen im Advent kostenfrei zu machen, sagt Ulrich Caspar, Präsident der IHK Frankfurt: „Die Innenstädte in Main-Taunus-Kreis und Hochtaunuskreis sind einzigartig und durch ihr vielfältiges Angebot sehr reizvoll für einen Einkauf in der Weihnachtszeit. In Pandemiezeiten brauchen wir jedoch mehr Anreize, um die Menschen wieder vom Computer in die Innenstädte zu locken. Die Stadt Hofheim setzt mit dem Freiparken an Advents-Samstagen das richtige Signal.“

 

Caspar tritt dafür ein, dass weitere Städte und Gemeinden dem Beispiel folgen. Aus Sicht von Caspar stehen die Einnahmeausfälle durch das kostenlose Parken langfristig stabilen Einnahmen für die Stadtkasse gegenüber: „Eine Händlerin, die Miete und Gewerbesteuer zahlt, ist für den Standort viel wert und sollte in schwierigen Zeiten unterstützt werden. Deshalb brauchen wir nun starke Maßnahmen für starke Innenstädte“. Auch Bad Homburg und Kronberg haben Parkerleichterungen in der Adventszeit erlassen, um mehr Kunden anzulocken. In Bad Homburg können Autofahrer jeweils mittwochs in der Adventszeit in einigen städtischen Tiefgaragen kostenfrei parken. In Kronberg ermöglicht die Stadt an den vier Adventssamstagen eine Stunde gebührenfreies Parken im Bereich der Parkscheinautomaten in der Kronberger Innenstadt.

 

Eine ähnliche Regelung hatte auch der Wirtschaftsstab der Stadt Frankfurt vorgeschlagen, um den Einzelhandel in der Frankfurter Innenstadt anzukurbeln. Caspar zeigt sich enttäuscht, dass der Vorschlag bisher durch den Frankfurter Magistrat noch nicht umgesetzt ist. „Die Folgen für die Stadt zeigen sich erst später, möglicherweise in wachsendem Leerstand in den Einkaufsstraßen“, so Caspar.

 

Ansprechpartner/in

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488