Mobilität und Flächenentwicklung zentrale Themen 2021: Neu gebildeter Strategiekreis bei PERFORM definiert Arbeitsschwerpunkte

12. Januar 2020

 

Die in der Initiative PERFORM zusammengeschlossenen Wirtschaftskammern der Metropolregion FrankfurtRheinMain haben sich im Jahr 2020 noch schlagkräftiger aufgestellt und die gemeinsamen inhaltlichen Schwerpunkte für die weitere Zusammenarbeit bestätigt. Die für die Weiterentwicklung der Region wesentlichen Themen Mobilität und Verkehr, Flächenentwicklung, Digitalisierung sowie Gründungs- und Innovationsregion bleiben weiterhin auf der Agenda und werden parallel im länderübergreifenden Strategieforum FrankfurtRheinMain bearbeitet.

 

Durch den neu gebildeten Strategiekreis bei PERFORM wird die Kooperation zwischen der Initiative der Wirtschaftskammern und dem länderübergreifenden Strategieforum FrankfurtRheinMain effektiver koordiniert. Geleitet wird der Strategiekreis von Ulrich Caspar, Präsident der Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main. Stellvertretende Vorsitzende sind der Präsident der Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar, Matthias Martiné, und die Präsidentin der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main, Susanne Haus.

 

Zwei Themen haben PERFORM im letzten Jahr besonders beschäftigt: Die Weiterentwicklung eines flächendeckenden Mobilitätskonzeptes sowie die Flächenentwicklung zur Schaffung von Gewerbeflächen für Unternehmen und Wohnraum für die ansässigen und hinzuziehenden Fachkräfte.

 

„Die Metropolregion FrankfurtRheinMain ist ein attraktiver Standort für Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur, der im europäischen Vergleich einen Spitzenplatz einnimmt und zahlreiche Fachkräfte anzieht. Diese Attraktivität wollen wir erhalten und weiter ausbauen. Der organisch gewachsene Ballungsraum ist nicht an Landesgrenzen ausgerichtet, sondern das Ergebnis eines stark vernetzten Wirtschaftsverkehrs, das durch Waren- und Pendlerströme gekennzeichnet ist. Unsere Anliegen sind der Ausbau eines attraktiven Mobilitätsangebotes und einer leistungsfähigen Verkehrsinfrastruktur sowie die Schaffung von Wohnraum für die Fachkräfte in der gesamten Region. Nur so kann FrankfurtRheinMain zukunftsfähig bleiben“, sagt Caspar.

Im Rahmen des länderübergreifenden Strategieforums hat PERFORM als ein zentrales Thema die Mobilitätsentwicklung der Metropolregion in die Diskussion eingebracht. Als Ergebnis der Diskussionen wurde ein Positionspapier zur Mobilitätsentwicklung erarbeitet, das erstmalig die Idee eines regionalen Mobilitätsentwicklungskonzeptes für die Metropolregion FrankfurtRheinMain konkretisiert.

Um die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes zu erhöhen, sollten zudem ausreichend Gewerbeflächen zur Verfügung stehen. Im Projekt „Zukunftsfähige Gewerbegebiete“ setzt sich PERFORM gemeinsam mit Kommunen, Unternehmen und Hochschulen für die nachhaltige und zukunftsorientiere Planung und Gestaltung von Unternehmensstandorten und Gewerbegebieten ein.

 

Über PERFORM:

Mit der Initiative „PERFORM Zukunftsregion FrankfurtRheinMain“ treiben die Wirtschaftskammern der Metropolregion seit 2016 länderübergreifende Projekte voran. Diese Projekte nehmen die wichtigsten Herausforderungen der Region auf, darunter Digitalisierung, Flächenentwicklung, Fachkräfteentwicklung, Gründung und Innovation sowie Mobilität und Verkehr.

2020 wurde die Initiative in eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) überführt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Ideenplattform sowie auf Facebook und Twitter:

 

www.perform-frankfurtrheinmain.de

www.facebook.com/PerformFrankfurtRheinMain

https://twitter.com/PerformFRM

 

Ansprechpartner

Pressestelle IHK Frankfurt am Main Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 2197-1201 Fax: 069 2197-1488