Steuerrecht aktuell

18.09.2018

IHK Steuerinfo September erschienen

Die aktuelle Ausgabe der IHK Steuerinfo informiert über die neueste Rechtsprechung, u.a. zur lohnsteuerlichen Freigrenze bei Sachbezügen, zur Verfassungsmäßigkeit der gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen und zu Betriebsveranstaltungen. Außerdem wird die Frauge aufgeworfen: Wann, wenn nicht jetzt, die Zeit „überreif“ für Steuerentlastungen ist. Weitere aktuellen Daten zur Haushaltspolitik von Bund und Ländern, sowie den jüngsten Entwicklungen im Bereich Bürokratieabbau runden die Steuerinfo ab. 
 


» IHK Steuerinfo September 2018

Ansprechpartner: Natascha Steigleder

11.09.2018

Muster für elektronische Lohnsteuerbescheinigung 2019 veröffentlicht

Das Bundesministerium für Finanzen hat mit Schreiben vom 31.08.2018 das Muster für den Ausdruck der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung für das Kalenderjahr 2019 bekannt gemacht.


» BMF-Schreiben vom 31.8.2018

Ansprechpartner: Natascha Steigleder

11.09.2018

Umfrage: "Meldefristen umsatzsteuerpflichtiger Unternehmen"

Das Bundeskanzleramt hat das Statistische Bundesamt (destatis) beauftragt zu ermitteln, ob durch die Angleichung der Abgabezeitpunkte der USt-Voranmeldung, der ZM und der Intrastat-Meldung bei gleichzeitiger Abschaffung der Dauerfristverlängerung die Unternehmen von bürokratischen Lasten befreit werden können. Destatis führt dazu Interviews durch.

» mehr

Ansprechpartner: Natascha Steigleder

04.09.2018

Muster der Lohnsteuer-Anmeldung 2019 veröffentlicht

Mit Schreiben vom 24.08.2018 hat das Bundesministerium der Finanzen die Muster für die Lohnsteuer-Anmeldung 2019 bekanntgegeben.


» Muster Lohnsteuer-Anmeldung 2019

Ansprechpartner: Natascha Steigleder

04.09.2018

Bundesfinanzhof: Gewerbesteuerliche Hinzurechnungen sind verfassungsgemäß

Die unterschiedliche gewerbesteuerrechtliche Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen für bewegliche und unbewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens und von Aufwendungen für die zeitlich befristete Überlassung von Rechten nach § 8 Nr. 1 Buchst. d, e und f GewStG sind verfassungsgemäß. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 14.06.2018 zum Aktenzeichen III R 35/15 hervor (veröffentlicht am 22.08.2018).

» mehr

Ansprechpartner: Natascha Steigleder