Recht und Steuern: Aktuelles

Wenn Sie auf unseren Seiten nach einem bestimmten Stichwort oder einer Entscheidung suchen, können Sie den Begriff, ein Aktenzeichen oder ein Datum in die Suchfunktion oben rechts eingeben.

25.09.2018

Kundenbefragungen sind Werbung

Mit seinem Urteil vom 10.0.2018 - AZ. VI ZR 225/17 - hat der BGH entschieden, dasss Kundenbefragungen Direktwerbung darstellen.


 

» mehr

Ansprechpartner: Frauke Hennig

25.09.2018

Informationsveranstaltung zum neuen Verpackungsgesetz am 16.10.2018

Die Verpackungsverordnung wird ab 2019 durch das Verpackungsgesetz abgelöst, und einiges wird sich ändern. Eine zentrale Stelle wird eingerichtet, die zukünftig die Geschehnisse rund um das Verpackungsgesetz überwacht. Neue Registrierungspflichten kommen auf die Unternehmen zu. Über dies und vieles mehr wollen wir während der Veranstaltung informieren. Die Teilnahme ist kostenfrei. 


» Programm und Anmeldung

Ansprechpartner: Luise Riedel

25.09.2018

Keine Sitzverlegung für aufgelöste GmbH

Mit Beschluss vom 24.04.2018 (Az. 22 W 63/17) hat das Kammergericht in Berlin (KG) entschieden, dass eine Sitzverlegung einer aufgelösten GmbH nur dann in Betracht kommt, wenn sie nicht dem Wesen der Liquidation widerspricht. Davon ist jedoch in der Regel auszugehen, weil eine Sitzverlegung ein Auffinden der Gesellschaft für die Gesellschaftsgläubiger erschwert.


» Link zum Beschluss des KG

Ansprechpartner: Daniela Paul

18.09.2018

Markenrecht: "Neuschwanstein" als Marke

Mit Urteil vom 06.09.2018 (Az. C-488/16 P) hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden, dass der Freistaat Bayern das Recht an der Marke "Neuschwanstein" behalten darf. Geklagt hatte der Bundesverband für Souvenire. Somit darf Bayern Lizenzgebühren für bestimmte Souvenirs verlangen. Nach EU-Recht sind Marken, die ausschließlich auf den Herstellungsort der Ware hinweisen, von der Eintragung ausgeschlossen. Bei "Neuschwanstein"war der EuGH der Meinung, das Schloss könne "zwar geografisch lokalisiert, aber nicht als geografischer Ort angesehen werden". Die Marke ist somit zulässig.


» Link zur Entscheidung des BGH

Ansprechpartner: Daniela Paul

11.09.2018

Geschäftsführer: Grundsatzurteil zur sog. D&O-Versicherung

Mit Urteil vom 20. Juli 2018 (Az.: 4 U 93/16) hat das Oberlandesgericht Düsseldorf (OLG) entschieden, dass der Versicherungsschutz einer Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Unternehmensleitungen und leitende Angestellte (sog. Directors-and-Officers (D&O)-Versicherung) nicht den Anspruch einer insolvent gewordenen Gesellschaft gegen ihren versicherten Geschäftsführer auf Ersatz insolvenzrechtswidrig geleisteter Zahlungen der Gesellschaft gemäß § 64 GmbH-Gesetz deckt.


» Link zur Entscheidung des OLG

Ansprechpartner: Daniela Paul

 
SUCHE IN DEN NEWSLETTERN

IHK-Newsletter abonnieren

 

Der kostenlose, wöchentlich versendete IHK-Newsletter versorgt Sie mit aktuellen und praktischen Informationen zum Thema "Recht" und mit wichtigen Gerichtsurteilen. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen oder auf mehr Themen erweitern.
>>hier kostenlos abonnieren

 

Weitere wichtige Rechtsinfos

 

Veranstaltungen Recht und Steuern

Newsletter und Newsletter-Archiv Recht, insb. Rechtsprechung (außer Arbeitsrecht)

wichtige Gerichtsurteile zum Arbeitsrecht (Newsletter-Archiv Arbeitsrecht)

§§ Recht: recht wichtig §§
Wichtige und neu aufgenommene Rechtsthemen

 

In den vergangenen Jahren verschickte Newslettermeldungen (insb. Rechtsprechung) finden Sie in Newsletter-Archiven Recht (allgemein) und Arbeitsrecht über die Volltextsuche oben rechts.

 
Frage der Woche

Ist eine Lieferung in einen Staat, der nicht der EU angehört (Drittland), von der Umsatzsteuer befreit?

Wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen, ist eine Lieferung in ein Drittland von der Umsatzsteuer befreit. Der Lieferant muss das Vorliegen dieser Voraussetzungen beleg- und buchmäßig nachweisen.

»mehr

Info-Video: Datenschutzerklärung - Informieren Sie Ihre User