Fehlende Angabe der Aufsichtsbehörde im Internet-Impressum kein Wettbewerbsverstoß

Das OLG Koblenz hat mit Urteil vom 25.04.2006, Az. 4 U 1587/04, entschieden, dass das Fehlen der Angabe der zuständigen Aufsichtsbehörde im Internet-Impressum zwar ein Verstoß gegen § 6 S. 1 Nr. 3 TDG sei, aber als Bagatellverstoß und nicht als Wettbewerbsverstoß i.S.d. UWG verfolgt werden könne. In dem Verfahren ging es um die Angabe der Aufsichtsbehörde für einen Immobilienmakler nach § 34c GewO.