Kann mich ein Mitbewerber wegen eines Wettbewerbsverstoßes abmahnen?

Nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) haben Mitbewerber, bestimmte Vereine und Verbände, qualifizierte Verbraucherschutzeinrichtungen sowie IHKs und HWKs Unterlassungs- und Beseitigungsansprüche bei unzulässigen geschäftlichen Handlungen. Zur Geltendmachung dieser Ansprüche sieht das UWG zunächst die außergerichtliche Abmahnung vor. Wird die geforderte Unterlassungserklärung nicht abgegeben, kann sich ein Verfahren vor der Einigungsstelle zur Beilegung von Wettbewerbsstreitigkeiten oder ein Gerichtsverfahren anschließen.

 

Weitere Informationen

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Frauke Hennig Recht und Steuern
Telefon: 069 2197-1339Fax: 069 2197-1487
Frage der Woche

Muss ich für meine Tätigkeit ein Gewerbe anmelden oder bin ich Freiberufler?

Das ausschlaggebende Abgrenzungskriterium die geistige und schöpferische Arbeit.

»mehr

Info-Video: Datenschutzerklärung - Informieren Sie Ihre User