Ist vergleichende Werbung erlaubt?

Vergleichende Werbung ist jede Werbung, die unmittelbar oder mittelbar einen Mitbewerber oder dessen Ware bzw. Dienstleistung erkennbar macht. Sie ist grundsätzlich zulässig, wenn keiner der sechs Unlauterkeitsgründe des § 6 Abs. 2 UWG vorliegt. Diese Unlauterkeitstatbestände sind nach der Rechtsprechung des EuGH im für die vergleichende Werbung günstigsten Sinne auszulegen. Denn vergleichende Werbung soll den Wettbewerb zugunsten der Verbraucher fördern und ist deshalb grundsätzlich erwünscht.

 

weitere Informationen