Ist eine Befristung von Geschenkgutscheinen möglich?

Geschenkgutscheine können befristet werden, sodass der Unternehmer nach Ablauf der Frist nicht mehr verpflichtet ist, den Gutschein einzulösen. Befristungsklauseln bei Geschenkgutscheinen stellen allerdings AGB dar und müssen daher den gesetzlichen Bestimmungen des AGB-Rechts entsprechen. Insbesondere darf die Befristungsklausel den Kunden nicht unangemessen benachteiligen, beispielsweise indem sie zu kurz gefasst ist. Das Oberlandesgericht München sieht eine einjährige Frist als zu kurz an. Zu kurz bemessene Fristen sind ungültig und es gilt an ihrer Stelle die dreijährige allgemeine gesetzliche Verjährungsfrist. Fristbeginn ist der Ablauf des Jahres, in dem der Gutschein dem Kunden ausgestellt wurde.

 

weitere Informationen

 
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.