Was ist ein DBA?

DBA ist die Abkürzung für Doppelbesteuerungsabkommen oder Abkommen zur Vermeidung einer Doppelbesteuerung und zur Verhinderung der Steuerverkürzung.

 

Ein DBA ist eine völkerrechtliche Vereinbarung zwischen zwei Staaten. Bei grenzüberschreitenden wirtschaftlichen Betätigungen durch Handel, Dienstleistungen, Investitionen und ebenso bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten von Arbeitnehmern soll es verhindern, dass die damit im Zusammenhang stehenden Einkünfte in beiden Staaten besteuert werden.

 

Weitere Informationen

 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Alfred Siegl Recht und Steuern stv. Geschäftsführer
Telefon: 069 2197-1329Fax: 069 2197-1483
Frage der Woche

Was müssen Kaufleute beachten, wenn sie bei einem Handelskauf Gewährleistungsrechte geltend machen möchten?

Sie müssen die Ware grundsätzlich unverzüglich überprüfen und etwaige Mängel unverzüglich anzeigen (§ 377 Abs. 1 Handelsgesetzbuch).

»mehr

Info-Video: Datenschutzerklärung - Informieren Sie Ihre User