Wie hoch ist der Gewerbesteuerhebesatz in Frankfurt am Main und wer setzt diesen fest?

Der Gewerbesteuerhebesatz für Frankfurt am Main beträgt aktuell 460 Prozent.

 

Gewerbesteuer und Grundsteuer sind Realsteuern. Beide Steuern werden von den Gemeinden erhoben. Die Gewerbesteuer ist die wichtigste originäre Einnahmequelle der Gemeinden zur Bestreitung ihrer öffentlichen Aufgaben. Jede Gemeinde hat bei der Gewerbesteuer – ebenso bei der Grundsteuer – ein Hebesatzrecht. Durch die Festsetzung der einzelnen Hebesätze für diese Steuerarten hat die Gemeinde die Möglichkeit, Einfluss auf die Höhe der durch die Unternehmen zu leistenden Abgaben zu nehmen. Die Hebesätze werden jährlich im Rahmen der kommunalen Haushaltsberatungen neu festgesetzt.

 

Weitere Informationen

 

Ansprechpartner/in

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Natascha Steigleder Recht und Steuern
Telefon: 069 2197-1210Fax: 069 2197-1483
Frage der Woche

Darf mein Arbeitnehmer seinen Anspruch auf Resturlaub ins Folgejahr übertragen?

Nach dem Bundesurlaubsgesetz ist der Urlaub grundsätzlich im laufenden Kalenderjahr zu nehmen. Nur in Ausnahmefällen kann er ins Folgejahr übertragen werden.

»mehr

Info-Video: Datenschutzerklärung - Informieren Sie Ihre User