Verwertungsabrechnung des Insolvenzverwalters

Herrn Max Gläubiger

 

 

 

5. Mai 2010

 

4701/56




Insolvenzverfahren über das Vermögen der Fa. DDE GmbH
hier: Verwertungsabrechnung
 

 

 

Sehr geehrter Herr Gläubiger,

 

die Ihnen sicherungsübereignete Maschine habe ich zwischenzeitlich zu den in meinem Schreiben vom xx.xx.xxxx mitgeteilten Konditionen veräußert. Nachstehend erteile ich Ihnen die Abrechnung für das geltend gemachte Absonderungsrecht.

 

Nettoerlös                                                             10.000,00 EURO

Umsatzsteuer                                                          1.900,00 EURO
Bruttoerlös                                                            11.900,00 EURO
 

Nach den §§ 170, 171 InsO rechne ich wie folgt ab:


Bruttoerlös                                                           11.900,00 EURO
abzgl. Feststellungskosten (4 %) 476,00 EURO
abzgl. Verwertungskosten (5 %)  595,00 EURO
abzgl. Umsatzsteuer                 1.900,00 EURO     -2.971,00 EURO
 
Auszahlungsbetrag                                                8.929,00 EURO
 

Den Betrag habe ich auf Ihr Konto angewiesen.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 
 

Ansprechpartner

Anfragen aus dem IHK-Bezirk beantwortet:
Christine Seitz Recht und Steuern
Telefon: 069 2197-1314Fax: 069 2197-1575
Frage der Woche

Ich habe einen gerichtlichen Mahnbescheid erhalten. Muss ich die Forderung begleichen, obwohl sie nach meiner Auffassung nicht besteht?

Nein, ein Mahnbescheid wird vom Amtsgericht ohne inhaltliche Prüfung der Forderung erlassen und sagt nichts darüber aus, ob sie tatsächlich besteht.

»mehr

Info-Video: Datenschutzerklärung - Informieren Sie Ihre User